Header 2016 1



+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 31. August. + + + Anzeigenschluss ist der 29. August. + + +

Baeke Stapel010817Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 12/2017 vom 01. August 2017.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC spezial rathausmarkt




BC News Header

Träume aus Seide, Taft und Tüll

Festliches  aus der Maßschneiderei GlücksKleid

 

STAHNSDORF. Das Schaufenster in der Wilhelm-Külz-Straße 32 zieht vor allem die Blicke von Frauen auf sich. Ausgestellt ist dort festliche Mode aus edlen Stoffen, nach Maß angefertigt von Katja Wientges. Im März 2016 eröffnete sie ihr Atelier GlücksKleid. Der Name ist Credo, denn die Damenschneider-Meisterin entwirft und näht Kleider für einen der schönsten Tage im Leben einer Frau.

Ob klassisch, schlicht oder modern, ob  lang oder halblang, glatt oder gerüscht, mit Schleppe oder Reifrock: jedes Hochzeitskleid ist ein Unikat und ganz speziell auf die Braut zugeschnitten. Das war ihre ursprüngliche Geschäftsidee. Doch auch zu anderen Gelegenheiten möchten Damen  gern in ganz speziellem Outfit glänzen. Darauf hat sich Katja Wientges eingestellt und fertigt festliche Kleider für jede Gelegenheit vom Ball bis zur Familienfeier.
 „Das erste Jahr lief sehr gut“, freut sich die Damenschneider-Meisterin, die vor ihrer Selbstständigkeit für Modelabels wie Betty Barclay und Sandra Pabst gearbeitet hat. Jetzt kreiert sie die Modelle direkt nach den Wünschen der Kundinnen. Aus einer reichhaltigen Farb-Palette können die sich Material und Farbe(n) auswählen. Für ein Kleid werden – je nach Schnitt – etwa fünf Meter Seide, Taft oder ein edler Polyesterstoff benötigt. Etwa sechs Wochen dauert es dann, bis aus dem ausgewählten Stoff ein traumhaftes Kleid entstanden ist.  Zwei bis drei Anproben sind dazu nötig und bei Bedarf fertigt Wientges sogar die passenden Accessoires an, wenn es eine Stoffblüte für das Revers oder ein Stofftäschchen sein soll. Im Atelier selbst ist eine kleine Auswahl an Brautschmuck und Zubehör zu finden.
Über mangelndes Interesse kann die Maßschneiderei-Inhaberin nicht klagen, denn es hat sich schnell herumgesprochen, wo man  in der Region zu seinem Traumkleid kommt. Ob aufwändiges Hochzeitskleid, kleines Schwarzes, Ballrobe oder Cocktailkleid – im Atelier GlücksKleid bleibt kein Wunsch unerfüllt.
Auf Beratung legt Katja Wientges viel Wert und nimmt sich viel Zeit dafür. Um die bestellten Modelle danach in Ruhe entwerfen, zuschneiden und fertigstellen zu können, hat sie Beratungszeiten festgelegt: Kundinnen können sie dienstags von 16 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 13 Uhr, donnerstags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 11 bis 15 Uhr aufsuchen. Empfehlenswert ist es jedoch, unter Tel. 0163-3050833 einen Termin zu vereinbaren.
Obwohl sich die Schneidermeisterin am liebsten mit Neuanfertigungen befasst, nimmt sie auch Änderungswünsche entgegen. „Oft sind es Arbeiten an Festkleidern, an die sich eine Änderungsschneiderei nicht herantraut oder die ihr zu aufwändig sind, wenn es sich um den Ersatz oder das Ausbessern von Pailletten und Spitzen handelt“, weiß sie aus Erfahrung. So ein Lieblingskleid ist bei ihr in den besten Händen. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Wirtschaft, Regionales

BC Angebot Header

 

Tag der offenen Höfe 2017

 

Tag der offenen Höfe 2017







Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

BC Top Themen Header2

  • Sorgenkind Röthepfuhl

    Ruhlsdorfs Wahrzeichen muss dringend saniert werden

     

    RUHLSDORF. Wenn in Ruhlsdorf gefeiert wird, dann auf der Wiese am Röthepfuhl mit dem lauschigen Teich im Hintergrund. Der ziert nicht nur Ansichtskarten, sondern gehört wie die Bernadotte-Linde zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten des Teltower Ortsteils.

    Weiterlesen...  
  • Sonne tanken im Freibad

    Wärmewende für Fortgeschrittene: Modernstes Modellprojekt für solares Heizen im Freibad

     

    KLEINMACHNOW. Auch wenn es sogar im Sommer bei uns viele Tage gibt, an denen man sich nicht vorstellen mag, von der Sonne als Wärmespender abhängig zu sein – inzwischen ist die Technik so weit. Das Freibad Kiebitzberge zeigt, wie es geht mit der Solarthermie und zwar als Modellprojekt.

    Weiterlesen...  
  • Platz der Städtepartnerschaft eingeweiht

    32. Ahlener Stadtfest mit Vertretern aus den Partnerstädten gefeiert

     

    TELTOW/AHLEN. Zu einem Erlebnis besonderer Art wurde für die Delegation des Vereins „Teltow ohne Grenzen“ (ToG) das 32. Ahlener Stadtfest.

    Weiterlesen...  
  • Reichlich Ideen für ein „lebenswerteres“ Stahnsdorf

    Ergebnisse der Leitbildworkshops vorgestellt

     

    STAHNSDORF. Die Ortsentwicklung Stahnsdorfs in der Zusammenarbeit von Gemeinde und Bürgerschaft schreitet voran. Im Juli wurden die bisherigen Ergebnisse der „Leitbildworkshops“ am 1. und 2. Juli von der Bertelsmann Stiftung vorgestellt.

    Weiterlesen...  
  • Überall wurde gefeiert

    Über Sommerfesten im Juli schwebten Regenwolken vorbei

     

    KLEINMACHNOW. Sommerfeste gehören einfach zum Juli, und das Miteinander unter Nachbarn, Freunden und Bekannten war gleich an mehreren Stellen wieder stark nachgefragt.

    Weiterlesen...  
  • Beschlüsse zu Parks Range und Denkmälern

    Neues aus der BVV Steglitz-Zehlendorf

     

    ZEHLENDORF. Einen „Antragsmarathon“ nannte der Vorsteher René Rögner-Francke (CDU) die Liste an Beschlussempfehlungen, die die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf am Abend des 19. Juli im Rathaus abstimmte.

    Weiterlesen...  
  • Ein Herz für Teltow

    Wie sich Hermann Lamprecht für seine Wahlheimat engagiert

     

    TELTOW. Es war eine gelungene Inszenierung, mit der Hermann Lamprecht auf der Bühne im Saal des „Landhotels Diana“ eine Büste an dessen Inhaber, das Ehepaar Franell, übergab.

    Weiterlesen...  

Schenken Sie uns ein "Gefällt mir"!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!

       bc gewinnspiel button    
Die Gewinner der aktuellen Ausgabe!

   Folgen Sie uns auf Twitter!