+ + + Am 27. Februar ist Tag der offenen TĂĽr im Raumdeko Reim in Stahnsdorf (Potsdamer Allee 111). + + + Zudem erscheint der neue BĂ„KE Courier. Redaktionsschluss ist der 22. Februar. + + +

Baeke Stapel020118Die aktuelle Ausgabe:

BĂ„KE Courier Nr. 02/2018 vom 30. Januar 2018.

Alte BĂ„KE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 


bc-news Header4

 

Norwegen und Kleinmachnow vereint am Seeberg

Heimatverein lud zum gemeinsamen Gedenken an Nordahl Grieg

 

KLEINMACHNOW. Am norwegischen Nationalfeiertag, dem 17. Mai, gehört es mittlerweile zur Tradition, auch in Kleinmachnow zusammenzukommen. In diesem Jahr ehrte der erste Sekretär der norwegischen Botschaft in Berlin, Jens Christian Boysen, den Gedenkort für den Schriftsteller und Journalisten Nordahl Grieg am Seeberg.

Am 2. Dezember 1943 wurde der Widerstandskämpfer am Teltowkanal abgeschossen. Er flog für die britische Luftwaffe Angriffe auf Berlin.
In Norwegen singt man am Nationalfeiertag Lieder mit Texten von Nordahl Grieg, die er der Jugend gewidmet hatte. Das Entrée der norwegischen Botschaft schmückt ein Flügel der abgestürzten Maschine, den vor rund 20 Jahren der Ortschronist Günter Käbelmann auf dem Grundstück des Forsthauses am Machnower See gefunden hatte.
Die Verbindung zwischen Norwegen und Kleinmachnow ist deswegen eine besonders freundschaftliche. Botschaftsmitarbeiter Jens Christian Boysen nutzte hier die Gelegenheit, für Frieden auf der Welt zu werben und auf das gute Verhältnis beider Länder aufmerksam zu machen: „Das grundlegende Vertrauen beider Länder zueinander besteht darin, sich für eine friedliche Welt einzusetzen“, sagte er.
Jens Christian Boysen arbeitet seit drei Jahren für die norwegische Botschaft und lebt mit seiner Familie sehr gerne in Berlin. Zwei seiner drei Kinder besuchen sogar die Kleinmachnower Internationale Schule. Norwegen ist nach wie vor ein wichtiges Urlaubsland der Deutschen. „Jeder zweite Tourist bei uns ist Deutscher“, berichtete der Botschaftsvertreter. Umgekehrt fühlen sich Norweger auch sehr wohl in Berlin. Sie bilden eine Gemeinschaft, von der einige auf Einladung des Heimatvereins ein wenig die Stimmung des großen norwegischen Feiertages zum Seeberg brachten.
Für den Heimatverein sprach Rudolf Mach über die Ereignisse am 2. Dezember 1943. Zum 75sten Gedenktag im kommenden Jahr kündigte er eine große Feier an. Die Gespräche mit britischen Diplomaten würden vorbereitet. „Wir wollen auch der anderen Insassen des Fliegers gedenken, die mit Nordahl Grieg ums Leben kamen.“
Und eine Anmeldung sollte nicht vergessen werden: Am 17. September startet unter der Schirmherrschaft der norwegischen Botschaft der 11. Nordahl-Grieg-Lauf Kleinmachnower See / Karl-Marx-Straße / A.-Grimme-Ring / Schopfheimer Allee. Mehr Infos darüber gibt’s beim Veranstalter, dem Kleinmachnower Laufclub, im Netz unter www.kleinmachnower-laufclub.de. Gesine Michalsky

 

Bild: GM

 

Ressort: Kultur, Jubiläen, Bildung

BC Angebot Header

 
  
Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂĽr Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Erste Pläne fĂĽrs Fath-Gelände

    Rege Beteiligung an öffentlicher Diskussion zur umstrittenen Wohnbebauung am Stahnsdorfer Damm

     

    KLEINMACHNOW. Sollen auf dem so genannten Fath-Gelände Wohnungen gebaut oder weiteres Gewerbe angesiedelt werden?

    Weiterlesen...  
  • Nachwuchs dringend gesucht!

    Fast alle Aussteller bieten Ausbildungsplätze für 2018 an


    TELTOW. Die Regionale Ausbildungsmesse Teltow erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Auch 2018 nutzten viele Jugendliche, die kurz vor dem Schulabschluss stehen, aber auch Eltern mit ihrem Nachwuchs die Möglichkeit, sich am 20. Januar bei 125 Ausstellern über Ausbildungsmöglichkeiten und Studienangebote zu informieren.

    Weiterlesen...  
  • „Entwicklung der Arbeitswelt“

    Sonderausstellung im Industriemuseum


    TELTOW. Viel Fleiß hatten die Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer in das neue Projekt investiert, bevor Lothar Starke am 13. Januar im Beisein interessierter Besucher die Sonderausstellung „Die Entwicklung der Arbeitswelt“ in den Räumlichkeiten des Industriemuseums der Region Teltow eröffnen konnte.

    Weiterlesen...  
  • Spekulationsobjekt Hakeburg?

    Silvesterbrand beunruhigt/ Bau-Planungen verzögern sich wegen Eigentümerwechsel

     

    KLEINMACHNOW. Auf dem Seeberg, genauer gesagt an der Hakeburg hat nicht nur ein Brand fĂĽr Aufregung gesorgt. Auch dass der Teilhaber der Vivaro AG, Nicolas Tommasini, seinen Anteil verkauft hat und nicht mehr EigentĂĽmer der Hakeburg ist, war in diesen Tagen zu erfahren.

    Weiterlesen...  
  • Museumsinitiative plant fĂĽr 2018 keine Ausstellung

    Zum Hundertjährigen könnte ein Museum öffnen/Viele Fragen noch nicht geklärt

     

    KLEINMACHNOW. Gäbe es eine To-do-Liste für Kleinmachnow, dann stünde für 2018 das Thema Museum darauf – schließlich rückt das Jubiläumsjahr 2020 immer näher.

    Weiterlesen...  
  • Die Nutzung des „Bierpinsels“ lässt auf sich warten

    Besucher beim „Runden Tisch“ fordern Belebung der Schlossstraße

     

    STEGLITZ. Rund 50 Interessierte kamen am Abend des 25. Januar in den Veranstaltungsraum der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Der „Runde Tisch“, der seit Jahren die Entwicklung des ehemaligen „Turmrestaurants Steglitz“ (berlinerisch: „Bierpinsel“) begleitet, wurde an diesem Abend zu einer reinen Informationsveranstaltung:

    Weiterlesen...  
  • Zur Premiere VarietĂ©

    Kulturklub Teltow belebt Diana-BĂĽhne


    Kulturklub TeltowTELTOW. Sie ist viel zu schade, um ungenutzt ihr Leben zu fristen – die nach der Sanierung des Objekts original wiederaufgebaute Bühne des ehemaligen Kinosaals im Landhotel Diana. Das fand auch Julia Gámez Martín, als ihre hier ansässigen Eltern sie nach einem Restaurantbesuch auf das Teltower Kleinod aufmerksam machten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BĂ„KE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!