Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 26. Juni, Redaktionsschluss: 18. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Standort der 2. staatlichen Gesamtschule noch unklar

Eltern befürchten Bauverzögerung

 

TELTOW. Der Bau einer dringend benötigten zweiten staatlichen Gesamtschule für TKS unter der Verantwortung des Landkreises gerät gerade ins Stocken. Grund ist die Standortsuche.

Nachdem die Stadt Teltow ein Grundstück an der Potsdamer Straße gegenüber vom Oberstufenzentrum und McDonalds vorgeschlagen hat, sollte im Mai der Errichtungsbeschluss im Bildungsausschuss vorbereitet werden. Stattdessen gab es nur die Information, dass jetzt ein Grundstück in der Mahlower Straße favorisiert werde. „Seit 2015 ist dem Landkreis bekannt, dass es dringend eine neue Gesamtschule in TKS geben muss. Das entsprechende Grundstück wurde seitdem gesucht und es galt als gefunden“, äußerten die Elternvertreter der acht Grundschulen in TKS enttäuscht. Sie bitten unter der E-Mail-Adresse petition_gesamtschule(at)petition-gs-tks.eu um die Zusendung vieler Meinungen von Eltern zu den beiden Grundstücksvarianten und zur angestrebten Interimslösung.
1670 Eltern hatten 2015 eine Petition zur Errichtung einer kommunalen Gesamtschule im Raum TKS unterzeichnet und die Politik zum Handeln gebracht. Ab dem Schuljahr 2018/2019 soll nun die Kreis-Gesamtschule als Interimslösung mit den ersten siebenten Klassen in der Mühlendorf-Oberschule starten – das hat Teltows Schulausschuss im Mai einstimmig vorgeschlagen. Die Mühlendorf-Oberschule wird dafür aufgelöst.
In der Kreistagssitzung vom 30. März hat Landrat Wolfgang  Blasig zudem angekündigt, mit dem Neubau 2020/2021 zu beginnen. Dieser Zeitplan, fürchten die Elternvertreter, könnte jetzt nicht eingehalten werden. „Viele Schüler werden an den in TKS vorhandenen weiterführenden Schulen abgelehnt, da die Plätze begrenzt sind“, schreiben die Elternvertreter und ergänzen, dass sich viele Eltern bei ihnen melden, die sich die private Gesamtschule der Hoffbauer-Stiftung nicht leisten können. Diese eröffnet mit finanzieller Unterstützung des Landkreises von über zwei Millionen Euro 2018 eine private Gesamtschule. Die Hoffbauer-Stiftung erhielt weit mehr Bewerbungen als Plätze vorhanden sind.
Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt und Landrat Wolfgang Blasig, beide SPD, verhandeln derweil weiter um den Standort.
Das bevorzugte Interesse am zentral gelegenen Grundstück an der Biomalzspange haben auch die Bürgermeisterkandidaten von CDU und FDP bekundet. Gute Erreichbarkeit, Mitnutzung von schulischen Einrichtungen des benachbarten OSZ, aber auch die günstige Planungslage sprechen für den Vorschlag Teltows.
Doch es gibt Hindernisse. Offiziell bemängelt der Landkreis die Kontaminierung des Grundstücks, was die Erschließung erheblich verteuere. Gleichzeitig lobt der Kreistagsabgeordnete der BIT-BIK, Peter Weis, die Alternative. „Der Standort Mahlower Straße ist in unmittelbarer Nähe zum Kant-Gymnasium sowie dem bisherigen Standort der Mühlendorf Oberschule, sie ist gut erreichbar durch den ÖPNV und groß genug für eine neue Sporthalle“, listet Weis die Vorteile auf. Der Wunsch der Elternvertreter: ein klarer Zeitplan zur Eröffnung der dringend benötigten weiteren Gesamtschule. Gesine Michalsky

 

Bild: GM

 

Ressort: Politik, Bildung, Jugend

BC Angebot Header

 

Immer auf Achse

NVG-Geschäftsführer Thomas Jungermann

 

 

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Ärger in der Idylle

    Unmut am Güterfelder Haussee

     

    GÜTERFELDE. Sucht man nach dem Güterfelder See im Internet, findet man u.a. diesen Eintrag: „Der Güterfelder Haussee gilt wegen seiner Waldlage und idyllischen Badestelle als ‚Perle der Parforceheide‘. Gelegen zwischen Potsdam und Großbeeren gilt er als Geheimtipp (…)“. (Quelle: visity.de)

    Weiterlesen...  
  • Auf wackligen Brettern

    Landgericht verhindert einen vernünftigen Bootssteg für den Ruderclub KST

     

    STAHNSDORF. Konzentriert anpacken, das Boot zum Wasser tragen und reinhieven – die erste Hürde nimmt der neue Kurs für Einsteiger beim Ruderclub Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow (RCKST) noch ganz gut, doch es folgt gleich die zweite: das Einsteigen in die Boote vom provisorischen Bootssteg am Teltowkanal.

    Weiterlesen...  
  • 200 Jahre Blütenpracht

    Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

     

    BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug für das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

    Weiterlesen...  
  • Auf dem Weg zum „Bäke-Quartier“

    Bonava baut Mehrgeschosser an der östlichen Külzstraße

     

    STAHNSDORF. Die  Bonava Wohnbau GmbH wird an der Südseite der östlichen Wilhelm-Külz-Straße ein neues Wohnquartier errichten. Dazu wird seit einigen Wochen auf dem Gelände Baufreiheit geschaffen.

    Weiterlesen...  
  • Älteste und neueste Kirche nebeneinander

    Eine Führung durch das neue Gemeindehaus der evangelischen Auferstehungskirche

     

    KLEINMACHNOW. Das neue Kirchenhaus im Alten Dorf erfüllt einen Wunsch ziemlich  perfekt: Es wirkt von außen zurückhaltend und klein, von innen dagegen hell, groß und offen für die Umgebung.

    Weiterlesen...  
  • Bürgerinitiative Zehlendorf wird schlagkräftiger

    Umbauprojekte am S-Bahnhof Zehlendorf gehen an den Start

     

    ZEHLENDORF. Im Rathaus Zehlendorf fand am 7. Mai eine Bürgerversammlung mit 60 Teilnehmern der neuen Bürgerinitiative (BI) Zehlendorf statt. Diese ist jetzt als Projekt Teil des Vereins „Changing Cities“.

    Weiterlesen...  
  • Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

    Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern für Kleinmachnower

     

    KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok