Header 2016 1



+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 04. Juli. + + + Anzeigenschluss ist der 29. Juni. + + +

Baeke Stapel200617Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 10/2017 vom 20. Juni 2017.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC spezial rathausmarkt




BC News Header

„Hier gibt es nichts, was es nicht gibt!“

Evangelischer Kirchentag in Berlin und der Region

 

BERLIN. Es ist wie zu einem Fußball-WM-Spiel: Schon morgens um 8 Uhr fluten am 25. Mai Menschen mit gleichfarbigen Halsbändern, Schals und T-Shirts die Bahnhöfe. Großveranstaltungen gewöhnt, wundert es die Berliner nicht so sehr: „Das sind die Evangelen“, klärt ein Bahnfahrgast seine Frau auf.

Unter dem Eindruck des Attentats von Manchester musste Berlins Innensenator Andreas Geisel noch kurz vor dem viertägigen Evangelischen Kirchentag beruhigen, dass wie am 1. Mai 6 000 Polizisten im Einsatz sind, die erstmals flächendeckend Karten- und Taschenkontrollen durchführen.
Schließlich bejubeln allein 70 000 Christen an diesem Vormittag am Brandenburger Tor den Ex-US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Weitere 55 000 verfolgen das Abschiedskonzert der beliebten Band „Wise Guys“ ebenfalls am Brandenburger Tor. Doch die vielen Diskussionen, für die der linksliberale Kirchentag berühmt ist, finden woanders statt.
Auf dem Messegelände zum Beispiel. Hier finden viele der 2 500 Veranstaltungen des Programm-Buches statt. Eltern berauschen sich an „Bibelarbeiten“, Rentner lauschen Kirchkonzerten oder singen in Chören und Teenager aus den zahlreich angereisten „Jungen Gemeinden“ flirten und tauschen „Whatsapp“-Nummern aus.
Geradezu überwältigend ist das Angebot an Organisationen, Vereinen und Unternehmen, die sechs Hallen des „Marktes der Möglichkeiten“ füllen. Unter den 40 „diakonischen Einrichtungen“ in Halle 3.2 ist das Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin vertreten, das seine Arbeit mit behinderten Menschen in Teltow vorstellt und den letztjährigen Image-Film zeigt.
In Halle 1.2 spricht etwa Bundesentwicklungsminister Gerd Müller darüber, wie der Not im „Chancenkontinent Afrika“ ein Ende zu setzen sei und der Ministerpräsident von Thüringen, Bodo Ramelow über seine Vorstellungen von „Nächstenliebe und Solidarität“.
Wer zwischendurch Hunger bekommt, muss unchristliche Preise hinnehmen: Hier kostet die Currywurst am überfüllten Stand 6,20 Euro. Ein teures Vergnügen, wenn man bedenkt, dass eine Tageskarte zum Kirchentag bei einem Preis von 33 Euro liegt und die Dauerkarte bei 98 Euro. Conrad Wilitzki

 

Foto: CW

 

Ressort: Kultur

BC Angebot Header


Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

BC Top Themen Header2

  • Viel los im Freibad

    Weitere Sanierung, Klimaschutz-Modellprojekt und Kulturangebote

     

    KLEINMACHNOW. Im Freibad tut sich was – die grüne Oase ist nicht nur bei Bade- und Schwimmfreunden ein gefragter Treffpunkt, auch Sommerkino, eine Theater-Premiere und die Einführung eines Klimaschutz-Modellprojektes freuen den Geschäftsführer Markus Schmidt beim Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen in der einmaligen Anlage in den Kiebitzbergen.

    Weiterlesen...  
  • Bürgermeisterkandidaten auf dem Prüfstand

    Podiumsdiskussion zu Fragen, die Senioren bewegen

     

    TELTOW.  Es ist eine gute Tradition der Akademie 2. Lebenshälfte, sich im Rahmen ihres Angebotssegments „Politische Bildung“ mit Themen der europäischen oder der regionalen Politik zu befassen.

    Weiterlesen...  
  • Tolle Kulturnacht

    An acht Spielstätten feierten elf Veranstalter bei sommerlichem Wetter mit ihren Gästen

     

    KLEINMACHNOW. Eine bestens gelaunte junge Sommerausflüglerin in altmodischer Kleidung mit Schmetterlingsfänger auf dem Zehlendorfer Damm – die Passanten freuten sich und die Besucher der 5. Langen Nacht kamen später voll auf ihre Kosten.

    Weiterlesen...  
  • Gemeinsam für mehr Bürger-Sicherheit

    Wachsame Nachbarn, Polizei und Kommune gegen Diebe und Einbrecher

     

    TELTOW. In Vorbereitung des Teltower Sicherheitstags „SEI DIR SICHER“, der am 24. Juni von 11 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz in der Altstadt stattfinden wird, lud Bürgermeister Thomas Schmidt – aus gutem Grund - zu einer Pressekonferenz an einen ganz besonderen Ort ein.

    Weiterlesen...  
  • Knappe Mehrheiten

    Wohnbebauung, Bauhof-Fusion und Altanschließer in der Gemeindevertretung

     

    KLEINMACHNOW. Ein überraschendes Geburtstagsständchen schmetterte der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Maximilian Tauscher (CDU) für die SPD-Abgeordnete Martina Dettke und sorgte damit trotz schwieriger Themen für Heiterkeit.

    Weiterlesen...  
  • Neue Ausstellung im Kamerun Haus

    Dorf-Prinzen wollen gemeinsam ihre Volkskultur bewahren

     

    STEGLITZ. Seine Majestät, der umtriebige Prinz der kamerunischen Kommune Bangoua, Debangoua Legrand Tchatchouang, lud am Abend des 17. Juni zu einer Ausstellungseröffnung in sein Büro, das Kamerun Haus Berlin (siehe BC, 4/17). Im Kreis von Freunden und Familie stellte er Afrikainteressierten kulturelle Werke aus den 10 Regionen seiner Heimat vor.

    Weiterlesen...  
  • Verflixt und zugenäht

    Willy Koester ist seit acht Jahrzehnten gerne Schneider

     

    KLEINMACHNOW. Wenn einer seinen 92. Geburtstag feiert, dann hat er eine Menge zu erzählen. Wenn er darüber hinaus Willy Koester heißt und der älteste Schneidermeister der Handwerkskammern von Berlin und Brandenburg ist, dann ist es ein besonderer Stoff, aus dem die Erzählungen gewebt sind.

    Weiterlesen...  

Schenken Sie uns ein "Gefällt mir"!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!

       bc gewinnspiel button    
Die Gewinner der aktuellen Ausgabe!