Header 2016 1



+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 21. November. + + + Anzeigenschluss ist der 16. November. + + +

Baeke Stapel071117Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 17/2017 vom 07. November 2017.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC spezial rathausmarkt




BC News Header

Sonne tanken im Freibad

Wärmewende für Fortgeschrittene: Modernstes Modellprojekt für solares Heizen im Freibad

 

KLEINMACHNOW. Auch wenn es sogar im Sommer bei uns viele Tage gibt, an denen man sich nicht vorstellen mag, von der Sonne als Wärmespender abhängig zu sein – inzwischen ist die Technik so weit. Das Freibad Kiebitzberge zeigt, wie es geht mit der Solarthermie und zwar als Modellprojekt.

Start ist im kommenden Frühjahr. Als „Leuchtturm“ gefördert vom Bundesumweltministerium, wird das Schwimmerbecken mit Kollektoren beheizt werden. Das Besondere: Jeder Freibad-Besucher kann die Technik als Demonstrationsanlage in einem Showroom kennenlernen. Dazu wird es Führungen und Informationsveranstaltungen geben, erklärte in der Auftaktveranstaltung “Klimaschutz-Modellprojekt Freibad Kiebitzberge“ die Initiatorin von der Kleinmachnower lokalen Agenda 21, Paula Koch.
Die fünffache Kraft bisheriger Anlagen dieser Art stecke in der Anlage fürs Freibad, die zu 80 Prozent vom Bundesumweltministerium finanziert wird, hieß es. Ziel der Förderung ist, eine breite Öffentlichkeit zu finden im Südwesten Berlins, wo viele Entscheider leben - sprich viele Eigentümer von Eigenheimen. Und gerade jetzt sei der Zeitpunkt günstig, für Solarthermie zu werben, schließlich haben in TKS zumindest viele gebaut, die nun nach zwei Jahrzehnten über eine neue Heizungsanlage nachdenken müssten.  Eigentlich gibt es nur Gewinner bei der Wärmewende. Erneuerbare Energien bringen den einzelnen Haushalten Ersparnisse und helfen der Umwelt. Weg vom Erdgas, hin zur Sonne könnte bis zu sieben Millionen Euro in der Region im Jahr an Ausgaben für fossile Brennstoffe einsparen, zeigte Dr. Fritz Reusswig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Aber auch politisch habe es enorme Vorteile, unabhängig von Energie liefernden Staaten zu sein.
Interessant für Privatkunden ist am Freibad-Modell das solarthermische System zur ganzjährigen Heizung, dimensioniert an einem Einfamilienhaus. Welche konkreten Kosten auf Hausbesitzer zukämen, Förderungsmöglichkeiten und natürlich nicht zuletzt die technische Beratung -Informationen sollen in der kommenden Saison im Freibad zu erhalten sein. Zur Auftaktveranstaltung gab es schon einmal die motivierende Botschaft für den Schutz des Klimas: Die Umstellung auf solares Heizen ist mit heutigen innovativen Technologien im ganzen Jahr möglich. Sonne tanken im Freibad bekommt also demnächst eine neue Bedeutung. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Regionales, Wirtschaft, Umwelt

BC Angebot Header

 

Vierfachimpfschutz gegen Grippe

 

59166bild3Foto-djdSanofithx

 

 

 



Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

BC Top Themen Header2

  • Volle Kraft zurück – und nun?

    Kreisgebietsreform von Ministerpräsident Woidke gestoppt

     

    REGION. Der Eisberg war lange Zeit in Sicht, doch das schien für den Kapitän und seine Mannschaft kein Grund zu sein, den Kurs zu ändern. Erst als eine Kollision drohte, riss er das Steuer herum, um nicht mit Mann und Maus unterzugehen.

    Weiterlesen...  
  • Erste Informationsveranstaltung für Eltern

    Neue Gesamtschule fängt im kommenden Schuljahr in der jetzigen Mühlendorf-Oberschule an

     

    REGION. Die erste Informationsveranstaltung für Eltern, die an einer Einschulung ihrer Kinder an der zweiten staatlichen Gesamtschule in TKS interessiert sind, ist für diesen Monat geplant.

    Weiterlesen...  
  • Einen Tag lang Kunstgenuss pur

    45 Kunstschaffende zeigten ihre Arbeiten in die Altstadt


    TELTOW. Traditionell am ersten Sonntag im November verwandelt sich die Teltower Altstadt in eine riesige Galerie, in der es Bilder, künstlerische Fotografie, Collagen sowie Skulpturen aus Materialien wie Holz oder Stahl und vieles mehr zu sehen gibt.

    Weiterlesen...  
  • Geschäfte in der Grauzone

    Abzocke vor allem von Rentnern in TKS – Aufklärung und Ahndung bleibt unrealistisch

     

    KLEINMACHNOW. Wer eine scheinbar kostenlose „Kaffeefahrt“ mitmacht und sich von Gewinnen und Versprechungen überreden lässt, erwacht leider schnell in einem Alptraum. Auch in unserer Region finden unseriöse Reiseanbieter genügend ältere Menschen, um ihre Abzocke durchzuziehen.

    Weiterlesen...  
  • Entwicklungstendenzen

    Im Gespräch mit Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt

     

    TELTOW. Am 15. Oktober setzte sich in einer Stichwahl Thomas Schmidt (SPD) erneut als Teltower Bürgermeister durch. Der BÄKE Courier nutzte den Besuch zur neuen Wahlperiode am 26.10., um sich über seine Pläne für die neue Amtsperiode zu informieren.

    Weiterlesen...  
  • Zum Beitrag „Techno-Park ausgebucht“

    Leserbrief der Bürgerinitiative „Anwohner Striewitzweg“

     

    STAHNSDORF. Über den sehr interessanten Bericht „Techno-Park ausgebucht“ (siehe BC 16/2017) mit der bildlichen Darstellung der Verkehrswege sind wir sehr erfreut und danken Ihnen sehr dafür.

    Weiterlesen...  
  • FUBIC-Bebauungsplan beschlossen

    Themen der BVV im Oktober

     

    ZEHLENDORF. Vor einigen interessierten Bürgern fand am 18. Oktober die Bezirksverordnetenversammlung im Zehlendorfer Bürgersaal mit reichlich Themenvielfalt statt.

    Weiterlesen...  

Schenken Sie uns ein Like auf Facebook!

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!