Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 26. Juni, Redaktionsschluss: 18. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Überall wohin man schaut ...

2018 werden viele neue Wohnungen bezugsfertig

 

TELTOW. Keine Stadt in Deutschland wÀchst so schnell wie Teltow. Dem entsprechend steigt auch der Bedarf an Wohnraum.

Bauherren wie die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft (TWG) eG., das Bonava oder Fuchs und Partner haben im vergangenen Jahr ihre Vorhaben im Geschossbau begonnen. Durch Bauschilder wie die in der Albert-Wiebach-Straße, der Schönower und der Potsdamer Straße oder dem Striewitzweg kann man sich ĂŒber Erscheinungsbild und Art der im Bau befindlichen Projekte informieren.
Neben Eigentumswohnungen wird es auch einen Anteil an Mietwohnungen geben. Beides bietet beispielsweise Projektentwickler Bonava an. Am Standort Striewitzweg 17 baut er ein Quartier, bestehend aus insgesamt fĂŒnf mit Fahrstuhl ausgestatteten MehrfamilienhĂ€usern. Die 136 Eigentumswohnungen bieten rund 52 bis 97 Quadratmeter WohnflĂ€che, zwei bis vier Zimmer sowie je einen Balkon oder eine Terrasse. Eine Tiefgarage wird 44 StellplĂ€tze enthalten, weitere 72 Parkmöglichkeiten entstehen im Außenbereich der HĂ€user. Ein eigener Spielplatz wird das Ensemble abrunden. Im Juni können hier die ersten 40 Familien einziehen.
Nur etwa zwei Kilometer entfernt, in der Schönower Straße, wĂ€chst das zweite Bonava-Projekt mit insgesamt 136 Mietwohnungen. Baustart war im Juni 2017. Die Wohnungen verteilen sich auf einen viergeschossigen GebĂ€udeblock mit sechs AufgĂ€ngen. Jede bietet 53 bis 102 Quadratmeter WohnflĂ€che und zwei, drei oder vier Zimmer. Im Außenbereich vor den HĂ€usern entstehen 150 PKW-StellplĂ€tze. Im Erdgeschoss sind vier Gewerbeeinheiten geplant, die bislang noch nicht vergeben sind.
Neue, barrierefreie Mietwohnungen fĂŒr ihre Mitglieder lĂ€sst die TWG im Wohngebiet am Ruhlsdorfer Platz bauen. In der Albert-Wiebach-Straße 6 wird ein architektonisch interessantes Objekt bestehend aus zwei miteinander verbundenen GebĂ€uden mit insgesamt 55 Wohneinheiten errichtet. Zu den kĂŒnftigen Zwei-, Drei- und Vierraumraumwohnungen mit WohnflĂ€che von etwa 50 bis zu 100 Quadratmetern gehören Balkone – im Obergeschoss eine Dachterrasse. Die GebĂ€ude werden mit FahrstĂŒhlen und Tiefgarage ausgestattet und von einem reizvollen begrĂŒnten Umfeld umgeben sein. Bezugsfertig sollen Wohnungen im Herbst diesen Jahres sein.
Keine 100 Meter von dem TWG-Projekt entfernt, baut das Kleinmachnower Unternehmen Fuchs + Partner auf einer GrundstĂŒcksflĂ€che von ca. 4.100 Quadratmetern eine Wohnanlage mit zwei nebeneinanderstehenden MehrfamilienhĂ€usern. Insgesamt werden in der Albert-Wiebach-/Ecke Ruhlsdorfer Straße 60 Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern und eine WohnflĂ€che von ca. 40 bis 120 Quadratmetern entwickelt. Die WohnhĂ€user sind mit FahrstĂŒhlen von der Tiefgarage bis zu den Dachgeschossen ausgestattet. Zu den Wohnungen gehören große Balkone bzw. Terrassen.
Auf die durch Zuzug wachsenden infrastrukturellen BedĂŒrfnisse haben sich auch andere Investoren vorbereitet. In der Oderstraße errichtet der österreichische Möbeldiscounter mömax, der Neuheiten, Klassiker und Möbel im modernen Stil zu einem fairen Preis anbietet, ein trendiges Möbelhaus. Es soll im Sommer eröffnet werden. Auf der gegenĂŒberliegenden, zum TechnoTerrain gehörenden Seite wird das Unternehmen Lidl einen Supermarkt und in der Rheinstraße/Ecke Neißestraße die PROJEKT Immobilien Gewerbe AG ein BĂŒrogebĂ€ude bauen.
Die Stadt Teltow hat sich die Investitionen zur Schaffung weiterer Kita-PlÀtze und den Bau einer Grundschule auf die Fahne geschrieben. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Soziales, Regionales

BC Angebot Header

 

Immer auf Achse

NVG-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thomas Jungermann

 

 

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂŒr Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Ärger in der Idylle

    Unmut am GĂŒterfelder Haussee

     

    GÜTERFELDE. Sucht man nach dem GĂŒterfelder See im Internet, findet man u.a. diesen Eintrag: „Der GĂŒterfelder Haussee gilt wegen seiner Waldlage und idyllischen Badestelle als ‚Perle der Parforceheide‘. Gelegen zwischen Potsdam und Großbeeren gilt er als Geheimtipp (
)“. (Quelle: visity.de)

    Weiterlesen...  
  • Auf wackligen Brettern

    Landgericht verhindert einen vernĂŒnftigen Bootssteg fĂŒr den Ruderclub KST

     

    STAHNSDORF. Konzentriert anpacken, das Boot zum Wasser tragen und reinhieven – die erste HĂŒrde nimmt der neue Kurs fĂŒr Einsteiger beim Ruderclub Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow (RCKST) noch ganz gut, doch es folgt gleich die zweite: das Einsteigen in die Boote vom provisorischen Bootssteg am Teltowkanal.

    Weiterlesen...  
  • 200 Jahre BlĂŒtenpracht

    Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

     

    BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug fĂŒr das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

    Weiterlesen...  
  • Auf dem Weg zum „BĂ€ke-Quartier“

    Bonava baut Mehrgeschosser an der östlichen KĂŒlzstraße

     

    STAHNSDORF. Die  Bonava Wohnbau GmbH wird an der SĂŒdseite der östlichen Wilhelm-KĂŒlz-Straße ein neues Wohnquartier errichten. Dazu wird seit einigen Wochen auf dem GelĂ€nde Baufreiheit geschaffen.

    Weiterlesen...  
  • Älteste und neueste Kirche nebeneinander

    Eine FĂŒhrung durch das neue Gemeindehaus der evangelischen Auferstehungskirche

     

    KLEINMACHNOW. Das neue Kirchenhaus im Alten Dorf erfĂŒllt einen Wunsch ziemlich  perfekt: Es wirkt von außen zurĂŒckhaltend und klein, von innen dagegen hell, groß und offen fĂŒr die Umgebung.

    Weiterlesen...  
  • BĂŒrgerinitiative Zehlendorf wird schlagkrĂ€ftiger

    Umbauprojekte am S-Bahnhof Zehlendorf gehen an den Start

     

    ZEHLENDORF. Im Rathaus Zehlendorf fand am 7. Mai eine BĂŒrgerversammlung mit 60 Teilnehmern der neuen BĂŒrgerinitiative (BI) Zehlendorf statt. Diese ist jetzt als Projekt Teil des Vereins „Changing Cities“.

    Weiterlesen...  
  • Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

    Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern fĂŒr Kleinmachnower

     

    KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-RĂ€tsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok