Header 2016 1



+ + + Coupon "Mein kleines Hörgeheimnis" von DIE HÖRWELT siehe unten: Angezeigt. + + +

Baeke Stapel271218Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 12/2018 vom 27. November 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

„Mit Vollgas in die Zukunft“

11. Regionale Ausbildungsmesse im OSZ

 

TELTOW. Mit 125 Ausstellern in über 250 Ausbildungsberufen und Studiengängen, stellt die größte regionale Ausbildungsmesse – erstmalig organisiert von der Werbe- und Eventagentur brando – einen neuen Rekord auf.

Veranstaltet wird sie bereits zum elften Mal und hat seit 2011 ihr ständiges Domizil in den Räumen des Oberstufenzentrums Technik in Teltow, Potsdamer Str. 4, gefunden. Am 20. Januar werden sich hier von 10 bis 15 Uhr auf zwei Etagen Unternehmen, Betriebe und weiterführende Bildungseinrichtungen mit Informationsständen präsentieren, um Eltern und Schülern die Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten in Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming - und darüber hinaus – aufzuzeigen.
Dazu sagte Schulleiter Henri Danker: „Das OSZ als Einrichtung des Landkreises Potsdam-Mittelmark ist Dienstleister für Ausbildungsbetriebe. Zur Messe wird es sich, seine Ausbildungsberufe und die dazugehörigen Lerninhalte vorstellen. Wir erhoffen uns, Jugendliche so zu begeistern, dass sie sich einen Ausbildungsbetrieb suchen, mit dem wir kooperieren. Dann sehen wir sie als Schüler wieder.
Ebenso wichtig ist es uns, bei den künftigen Auszubildenden für klare Vorstellungen über die Berufe zu sorgen. Und natürlich sind wir froh darüber, uns auf der Messe als verlässlicher und kompetenter Partner in Bildungsfragen noch bekannter zu machen.“
Ganz auf die Schirmherrin Heidi Hetzer, erfolgreiche Unternehmerin, Rallyefahrerin und gelernte Kfz-Mechanikerin, zugeschnitten, lautet das Motto für 2018: Mit Vollgas in die Zukunft. „Das Wichtigste ist und bleibt die Neugier, die Offenheit für das Neue. Die Ausbildungsmesse Teltow ist der perfekte Parcours für eine Reise durch die Berufswelt, abwechslungsreich und spannend. Geht auf Entdeckungstour und löchert die Anbieter mit euren Fragen“, rät sie den jungen Leuten, die vor dem Schritt ins Berufsleben stehen. Dazu bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, denn es werden alle Branchen vertreten sein – vom Gesundheitswesen übers Bank- und Versicherungsgewerbe bis hin zum Groß- und Einzelhandel sowie produzierenden Klein- und mittelständischen Unternehmen. Nicht nur Großunternehmen wie die Mercedes Benz-GmbH oder die MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH am Standort Ludwigsfelde benötigen gut ausgebildete Mitarbeiter, sondern auch Institutionen wie die AOK Nordost, die Deutsche Bahn AG oder die E.DIS AG. Neben Feuerwehr, Polizei, Zoll und Bundeswehr suchen auch Handwerksbetriebe dringend Nachwuchs. So werden u.a. die Bäckerei Exner, die Elektroinstallation Michael Müller GmbH, der Fachverband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg  e.V. sowie Stuckateurmeister Ingo Reischuck mit einem Stand vertreten sein.
Für Schulabgänger lohnt es sich auf jeden Fall, eine aussagekräftige Bewerbungsmappe mitzubringen, denn viele der Aussteller haben konkrete Angebote für das Ausbildungsjahr 2018/19, andere wollen sich rechtzeitig Interessenten für die kommenden Jahre sichern. Einen guten Überblick über die Firmen bietet das aktuelle Messeheft. Zu finden ist es unter: ausbildungsmesse-teltow.de. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Jugend, Bildung, Wirtschaft, Regionales

BC Angebot Header

 

  Mein kleines Hörgeheimnis von DIE HÖRWELT

 

Mein kleines Hörgeheimnis

 

 

 

 

 

  Lebendiger Adventskalender Stahnsdorf 2018

 

Lebendigen Adventskalender 2018

 

 

 

 

 

  "Mein Schlosspark Theater"

 

Steglitz-Museum

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Hauptstadt und Umland synchronisieren

    Stadtforum Berlin diskutierte die gemeinsame Zukunft von Berlin und 50 Nachbarkommunen

     

    BERLIN. Zu Beginn des dritten diesjährigen “Stadtforums“ am 12. November wies Moderatorin Cordelia Polinna von der Urban Catalyst GmbH auf das Hauptproblem hin, das im Auditorium Friedrichstraße diskutiert werden sollte: einerseits „ein rasantes Wachstum in Berlin und im Speckgürtel“ seit fünf Jahren, aber andererseits „eine langatmige Entwicklung von Verwaltung und Infrastruktur“.

    Weiterlesen...  
  • Eine andere Art des Gedenkens

    Ausstellung einer jüdischen Künstlerin im Neuen Rathaus

     

    TELTOW. Achtzig Jahre ist es her, seit mit der als „Reichskristallnacht“ verharmlosten Aktion am 9. November 1938 die systematische Verfolgung, Vertreibung und Ermordung von Juden in Deutschland eingeleitet wurde. Zum Gedenken daran, zeigt die Stadt Teltow eine besondere Ausstellung.

    Weiterlesen...  
  • Im Alter gemeinsam aktiv

    Seniorenbegegnungsstätte wird gut angenommen

     

    STAHNSDORF. Der unwiderstehliche Duft nach frischgebackenen Plätzchen hängt in der Luft. In der kleinen Küche sind die Frauen der „Kuchen- und Keksmanufaktur“ am Werk.

    Weiterlesen...  
  • Kein Pflegeheim im Buschgraben

    Gemeindevertreter für Erhalt des Grüngeländes – Suche nach neuem Standort

     

    KLEINMACHNOW. Die Erleichterung nach dem Beschluss der Gemeindevertreter im November war bei vielen riesig: Der Buschgraben wird als Grünfläche erhalten.

    Weiterlesen...  
  • Ein Haus, in dem alle mitmachen können

    Freizeitstätte Toni Stemmler bietet eine echt bunte Programm-Mischung

     

    KLEINMACHNOW. Ein Schaukasten vor dem Haus und drinnen eine ganze Wand voller Veranstaltungsinformationen – die Freizeitstätte „Toni Stemmler“ in der Hohen Kiefer 41 ist ein gefragter Ort nicht nur bei Senioren.

    Weiterlesen...  
  • Bahnbrücken und -zugänge in Vorbereitung

    Deutsche Bahn informiert Bürgerinitiative

     

    ZEHLENDORF. Im vollen Rathaussaal informierte Steffen Klatte, Projektleiter der Deutschen Bahn (DB) AG, am 13. November die Bürgerinitiative Zehlendorf über den Stand der Planungen zum Umbau des S-Bahnhofs auf deren 13. Bürgerversammlung (siehe BC, 06/18).

    Weiterlesen...  
  • Bleibende Probleme an der Ruhlsdorfer Straße

     

    TELTOW. In der Oktoberausgabe des BÄKE Couriers (siehe BC, 11/18) stand, dass der Ausbau der Ruhlsdorfer Straße „eine wesentliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer darstellt“. Das stimmt so nicht, denn an manchen Stellen ist meines Erachtens die Planung nicht zu Ende gedacht.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok