+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 29. Mai. Redaktionsschluss ist der 21. Mai. + + +

Baeke Stapel020518Die aktuelle Ausgabe:

BĂ„KE Courier Nr. 05/2018 vom 02. Mai 2018.

Alte BĂ„KE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC extra wohnung haus garten 0317

 


bc-news Header4

 

Neues von der Musikschule

Am Weinberg eröffnete Landrat Wolfgang Blasig Konzertraum – „Studio 010“

 

KLEINMACHNOW. Die Kreismusikschule weihte pĂĽnktlich zum Neujahrsempfang ihren lang ersehnten kleinen Konzertraum ein.

Beste Musik, Fachwissen vom Akustiker und soziales Engagement – viele Konzertfans aus der Region lauschten dem traditionell hoch angesehenen Neujahrskonzert-im neuen „Studio 010“.
Fachbereichsleiter Sebastian Weiss gab die erste Konzert-Aufführung am neuen Bechstein-Flügel, danach beeindruckte das Klavierduo Konstantin Wieczorek und Isabel Barcena. Die beiden achtjährigen sind „Jugend-musiziert“-Nachwuchs-Talente. Ob an der Querflöte Florian Hirsch oder die klassische Sängerin Charlotte Krause, der Nachwuchs gewannt an diesem Nachmittag sofort die Gäste.
Den Hörgenuss im neuen Raum verdankt die Kreismusikschule der finanziellen Unterstützung von Land, Kreis und Gemeinde Kleinmachnow. „Kreativität und Achtsamkeit“, diese Werte, betonte Musikschul-Leiterin Uta Hoffmann-Thoben in ihrer Begrüßung, liegen ihr im neuen Jahr sehr am Herzen. Landrat Wolfgang Blasig und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt vertraten mit Grußworten die lokale Politik und das besonders gerne, denn man lernte an diesem Nachmittag dazu –
von dem Akustiker und Gastredner Dieter Brockmeyer. Wie in einem Konzertraum der Schall genau so kommt, wie man ihn möchte, erklärte der Fachmann so. „Ein Raum muss gestimmt werden wie ein Instrument“, fasste Brockmeyer seine Aufgabe zusammen. Und das gelinge mittels Absorber aus Schaumstoff, die Bässe rausnehmen und den Klang im Raum so optimal verteilen, dass dieser von allen Seiten gut zu hören ist. Am Rechner wurde mittels einer Simulation die Installation der Absorber für den Erdgeschossraum ermittelt und die beste Verteilung der Schallwellen errechnet.
Großzügig spendeten die Gäste in diesem Jahr für die Reihe „Mitmachmusik“. Marie Kogge, die seit Jahren die Reihe in Brandenburg betreut, berichtete über ihr Projekt mit "Flüchtlingsmusiken".
AuĂźerdem ist am Sitz der Kreisvolkshoch- und Kreismusikschule  eine neue Ausstellung im 1. und 2. OG bis zum 4. Juli zu sehen: Stricharten von Ulrich Voss und Fotografien von Matthias Benzing. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Kultur, Bildung, Unterhaltung

BC Angebot Header

 

 Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂĽr Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Werftgelände wird zum Wohnkiez

    Baustart am Teltowkanal erfolgt 2019

     

    ZEHLENDORF. Auf der anderen Kanalseite entwickelt die Investa Real Estate auf dem 2,5 Hektar großen Gelände der ehemaligen Teltow-Werft ein neues Wohnquartier – samt kleinem Hafen.

    Weiterlesen...  
  • Unter rosa KirschblĂĽtenpracht

    Hanami-Fest in Seehof und Sigridshorst gefeiert

     

    TELTOW. Die Natur richtet sich nun mal nach keinem Kalender. Deshalb bangen die Veranstalter des traditionellen Japanischen Kirschblütenfest alljährlich, ob es zum Hanami (jap. „Blüten betrachten“) tatsächlich etwas zu betrachten gibt.

    Weiterlesen...  
  • Fehlende Baumkrone erinnert an Flugzeug-Absturz

    Auf den Spuren des 2. Weltkriegs mit der Volkshochschule und dem Heimatverein

     

    KLEINMACHNOW. Bei herrlichem Exkursionswetter lauschten zahlreiche Besucher einem spannenden Zeitzeugenbericht von Günter Käbelmann über „Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf Kleinmachnow“.

    Weiterlesen...  
  • Ist die Osdorfer StraĂźe noch zu retten?

    SVV stimmte Auslegungsbeschluss des Projekts "Diakonischer Stadtteil" zu

     

    TELTOW. Nachdem im vergangen Jahr der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 11 b "Diakonischer Stadtteil" von den Stadtverordneten abgelehnt worden war, stand eine veränderte Version in der April-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung auf der Tagesordnung – und wurde bestätigt.

    Weiterlesen...  
  • Historisches behutsam erneuern

    BI Sommerfeldsiedlung bietet kompetente Alternativ-Vorschläge für Straßenraumplanung

     

    KLEINMACHNOW. Parken gehörte bisher zu den Freiheiten, die überall im Ort geduldet war. Das ändert sich gerade. Am Zehlendorfer Damm sind Anwohner besonders betroffen von neuen Parkverboten.

    Weiterlesen...  
  • 80 Jahre alte GrundstĂĽcke ohne Bebauungsplan

    Die Debatte über Verlängerung Wolfswerder/Am Rund beginnt erst jetzt

     

    KLEINMACHNOW. Die Zukunft des Buschgrabens und der Straßen Am Rund und Wolfswerder standen im Mittelpunkt der Gemeindevertretersitzung im April. Auch der Antrag der Grünen, das Gebiet dauerhaft als Grünfläche auszuweisen, wurde in die Ausschüsse zurückverwiesen.

    Weiterlesen...  
  • Zeitplan steht

    Umbauarbeiten des Steglitzer Kreisels haben begonnen

     

    STEGLITZ. Seit dem 17. April wurde in der SchloĂźstraĂźe am U-Bahnhofausgang rechts des Steglitzer Kreisels ein 1 000 Tonnen schwerer 150-Meter-Autokran aufgestellt, der in den Folgetagen einen Turmdrehkran hinauf hievte.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BĂ„KE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!