Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 26. Juni, Redaktionsschluss: 18. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Ideen für neue Fahrradrouten

Radfahrkonzepte auf dem Mobilitätsforum

 

KLEINMACHNOW. Obwohl das Thema Fahrradverkehr auf dem 2. Mobilitätsforum erst am Nachmittag in vier Vorträgen behandelt wurde, war es seit dem Morgen präsent. So bemängelte Peter Weis von der Kleinmachnower Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) die Sicherheit der Stellplätze am S-Bahnhof Teltow Stadt.

Da der Stahnsdorfer Bürgermeister Bernd Albers (BfB) wegen Krankheit verhindert war, konnte nicht die Frage des Potsdamer Radverkehrsbeauftragten Thorsten von Einem geklärt werden, was aus der Route von Stahnsdorf nach Babelsberg werden soll, aus deren Wettbewerb dieGemeinde ausgestiegen ist.
Ein Problem, das scheinbar nur die Länder lösen können, sei die Osdorfer Straße von Großbeeren nach Lichterfelde, so der Großbeerener Bürgermeister Carl Ahlgrimm (CDU). Die Pendlerstrecke sei für die tägliche Nutzung von rund 10 000 Fahrzeugen zu schmal und biete Radfahrern eine „selbstmörderische Situation“. Diese würde sich mit dem neuen Wohngebiet in Lichterfelde Süd (siehe BC, 11/17) verschlimmern. Daher drängt der ADFC auf den Ausbau der Straße zum Schnellradweg, um den sich Ahlgrimm bemühen will. Selbst der neue Radweg an der sanierten Ruhlsdorfer Straße in Teltow sei zum Überholen zu eng, stellte der Vertreter der örtlichen ADFC-Gruppe, Stefan Overkamp fest. Er rät zu einer Stärkung des Radverkehrs auf der S-Bahnbrücke und an den Schulen Teltows. Ihm schweben Radwege an der S25-Trasse, am Königsweg sowie beidseitig des Teltowkanals von Potsdam nach Berlin vor. Laut dem Kleinmachnower Bauamtsleiter Jörg Ernsting bereitet seine Gemeinde den Radwegabschnitt am Nordufer des Teltowkanals von der Schleuse bis zur alten Drewitzer Autobahnbrücke bereits vor.
Am 27. April führt Overkamp ab 18 Uhr eine Radtour vom S-Bahnhof Teltow Stadt zum Brandenburger Tor. Und am 29. April trifft er sich mit den regionalen ADFC-Gruppen auf dem Kirschblütenfest, wo sie ab 13 Uhr für 10 Euro Fahrräder codieren werden. Conrad Wilitzki

 

Cover: ADFC

 

Ressort: Verkehr, Regionales

BC Angebot Header

 

Immer auf Achse

NVG-Geschäftsführer Thomas Jungermann

 

 

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Ärger in der Idylle

    Unmut am Güterfelder Haussee

     

    GÜTERFELDE. Sucht man nach dem Güterfelder See im Internet, findet man u.a. diesen Eintrag: „Der Güterfelder Haussee gilt wegen seiner Waldlage und idyllischen Badestelle als ‚Perle der Parforceheide‘. Gelegen zwischen Potsdam und Großbeeren gilt er als Geheimtipp (…)“. (Quelle: visity.de)

    Weiterlesen...  
  • Auf wackligen Brettern

    Landgericht verhindert einen vernünftigen Bootssteg für den Ruderclub KST

     

    STAHNSDORF. Konzentriert anpacken, das Boot zum Wasser tragen und reinhieven – die erste Hürde nimmt der neue Kurs für Einsteiger beim Ruderclub Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow (RCKST) noch ganz gut, doch es folgt gleich die zweite: das Einsteigen in die Boote vom provisorischen Bootssteg am Teltowkanal.

    Weiterlesen...  
  • 200 Jahre Blütenpracht

    Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

     

    BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug für das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

    Weiterlesen...  
  • Auf dem Weg zum „Bäke-Quartier“

    Bonava baut Mehrgeschosser an der östlichen Külzstraße

     

    STAHNSDORF. Die  Bonava Wohnbau GmbH wird an der Südseite der östlichen Wilhelm-Külz-Straße ein neues Wohnquartier errichten. Dazu wird seit einigen Wochen auf dem Gelände Baufreiheit geschaffen.

    Weiterlesen...  
  • Älteste und neueste Kirche nebeneinander

    Eine Führung durch das neue Gemeindehaus der evangelischen Auferstehungskirche

     

    KLEINMACHNOW. Das neue Kirchenhaus im Alten Dorf erfüllt einen Wunsch ziemlich  perfekt: Es wirkt von außen zurückhaltend und klein, von innen dagegen hell, groß und offen für die Umgebung.

    Weiterlesen...  
  • Bürgerinitiative Zehlendorf wird schlagkräftiger

    Umbauprojekte am S-Bahnhof Zehlendorf gehen an den Start

     

    ZEHLENDORF. Im Rathaus Zehlendorf fand am 7. Mai eine Bürgerversammlung mit 60 Teilnehmern der neuen Bürgerinitiative (BI) Zehlendorf statt. Diese ist jetzt als Projekt Teil des Vereins „Changing Cities“.

    Weiterlesen...  
  • Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

    Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern für Kleinmachnower

     

    KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok