+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 2. Mai. Redaktionsschluss ist der 25. April. + + +

Baeke Stapel270318Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 04/2018 vom 27. März 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC extra wohnung haus garten 0317

 


bc-news Header4

 

Marina-Eröffnung verzögert sich

Statt Hafengebäude zunächst Containerbauten

 

TELTOW. Das Abrutschen der Böschung auf der Westseite des Hafenbeckens (s. BÄKE Courier 2/18) zeitigt nun doch größere Folgen für den Bauverlauf. Die für den Saisonstart im Juni 2018 geplante Eröffnung des Freizeithafens wird sich um ein paar Monate verzögern.

Ende September/Anfang Oktober sei denkbar, lautete die Prognose des Projektsteuerers Dietmar Städter. Auf der Sitzung des Hafenausschusses am 13. März informierte er über den gegenwärtigen Stand der Bauarbeiten.
Die ruhen gegenwärtig wieder, weil für die notwendigen Veränderungen in der Bauausführung – der Befestigung der Böschung mittels Spundwänden – eine Genehmigung des Landkreises noch ausstehe. Um Kosten zu sparen, sei zwar die Baustelleneinrichtung erhalten geblieben, das schwere Gerät jedoch vorübergehend abgezogen worden. „Auch wenn gegenwärtig kein Bagger zusehen ist, wird im Background gearbeitet“, betonte Städter. Für die Außen- und Steganlagen zeichne die Berliner Firma Otto-Mette-Wasserbau GmbH & Co. KG  verantwortlich.
Die Unstimmigkeiten mit der Firma K+R seien ausgeräumt, sie sei wieder mit im Boot und werde nach neuen Vorgaben weitermachen. Den Fortgang des Baugeschehens datiert der Projektsteuerer auf die Woche nach Ostern. Dann sollen die Maßnahmen zur Installierung des Travelliftes starten, mitdem künftig die Sportboote zu Wasser gelassen werden.
Vor Inbetriebnahme der Marina im Herbst 2018 ist allerdings eine Interimslösung zu schaffen, da das geplante Gebäude für Hafenmeisterei und Restaurantbetrieb bis dahin nicht zu realisieren ist. Es gebe zwar Interessenten, aber noch keinen Bauherren, bestätigte Bürgermeister Thomas Schmidt. Ersatzweise sollen Container in Modulbauweise aufgestellt werden, in denen das Büro des Hafenmeistersund die sanitären Anlagen (WCs und Duschen) Platz finden werden. Weiterhin ist ein Container für Lagerkapazität notwendig. Die geschätzten Kosten für Kauf und Aufstellung der Container, die ihren Platz in der Nähe des Travelliftes finden sollen, beträgt etwa  65 000 Euro. Die Kosten würden trotzdem den geplanten Rahmen nicht überschreiten.
Schneller umzusetzen ist dagegen die Brücke für Fußgänger und Radfahrer über der Hafeneinfahrt. Die Ausschreibung dazu sei inzwischen erfolgt. Sie werde zwar nicht zur Eröffnung der Marina, aber etwa im November 2018 fertiggestellt sein. Mit nur drei Prozent Gefälle entspräche sie voll und ganz den Forderungen der Abgeordneten, sei barrierefrei und behindertengerecht, versicherte Städter. Die Hafenausschussmitglieder waren sich darüber einig, dass sie nicht „ins Leere führen“ dürfe. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Regionales, Verkehr

BC Angebot Header

 

Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Verkehrsvisionen 2030

    Ideen und Debatten auf dem 2. Mobilitätsforum

     

    KLEINMACHNOW. Kurz nach neun Uhr versuchten am 17. März über 80 Zuschauer im Rathaussaal, dem schnellen „Prioritätenvortrag“ von Peter Weis aus der Lokalen Agenda Kleinmachnow zu folgen.

    Weiterlesen...  
  • Ganz nah dran an der Stammbahn

    Riesiges Interesse am Schienenanschluss in der Region beim Mobilitätsforum in Kleinmachnow

     

    KLEINMACHNOW. Die Wiederbelebung der Stammbahnstrecke ist zum Greifen nah – das sagte der Konzernbeauftragte der Deutschen Bahn, Alexander Kaczmarek, beim 2. Mobilitätsforum im Kleinmachnower Rathaus.

    Weiterlesen...  
  • Ideen für neue Fahrradrouten

    Radfahrkonzepte auf dem Mobilitätsforum

     

    KLEINMACHNOW. Obwohl das Thema Fahrradverkehr auf dem 2. Mobilitätsforum erst am Nachmittag in vier Vorträgen behandelt wurde, war es seit dem Morgen präsent. So bemängelte Peter Weis von der Kleinmachnower Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) die Sicherheit der Stellplätze am S-Bahnhof Teltow Stadt.

    Weiterlesen...  
  • Transparenz für Mieter und Vermieter

    Qualifizierter Mietspiegel für Geschosswohnungsbau erarbeitet

     

    TELTOW. In unserer Wachstumskommune werden  Wohnungen dringend gesucht.

    Weiterlesen...  
  • Marina-Eröffnung verzögert sich

    Statt Hafengebäude zunächst Containerbauten

     

    TELTOW. Das Abrutschen der Böschung auf der Westseite des Hafenbeckens (s. BÄKE Courier 2/18) zeitigt nun doch größere Folgen für den Bauverlauf. Die für den Saisonstart im Juni 2018 geplante Eröffnung des Freizeithafens wird sich um ein paar Monate verzögern.

    Weiterlesen...  
  • Geschichte von unten

    180 Funde im Alten Dorf – von Keramik der Jungbronzezeit bis zu einer rätselhaften Konstruktion

     

    KLEINMACHNOW. „90 Prozent des Bodendenkmals 30449 im Alten Dorf sind erfasst“ – so stellte die mit den archäologischen Grabungen auf dem ehemaligen Gutsgelände beauftragte Firma ABD Dressler im Gemeindehaus der Kirche im Jägerstieg ihre Ergebnisse vor.

    Weiterlesen...  
  • Vom Ziegenstall zur etablierten Privatschule

    Eine Erfolgsgeschichte in Gambia

     

    WANNSEE/ZEHLENDORF. „Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, im Urlaub in ein anderes Land zu fliegen.“ Seit den 1990ern ist die ehemalige KITA-Leiterin Waldraute Hölter rund um Wannsee unterwegs, um von einem Schulprojekt in Gambia zu berichten, das sie bereits elfmal besucht hat.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!