Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 26. Juni, Redaktionsschluss: 18. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Transparenz fĂŒr Mieter und Vermieter

Qualifizierter Mietspiegel fĂŒr Geschosswohnungsbau erarbeitet

 

TELTOW. In unserer Wachstumskommune werden  Wohnungen dringend gesucht.

Ob ZuzĂŒgler, die sich hier niederlassen wollen, junge Familien, die sich vergrĂ¶ĂŸern möchten oder Senioren, die in kleinere, aber komfortablere Wohnungen umziehen wĂŒrden: Auf dem Wohnungsmarkt herrscht reger Betrieb.
Doch so mancher möchte gern vorher wissen, was bei einem Wechsel finanziell auf ihn zukommen könnte. Auskunft gibt beispielsweise ein Mietspiegel. Zwar ist es nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber den Kommunen steht solch ein Transparentdokument gut zu Gesicht. Denn Wohnungen sind ein Wirtschafts- und kein Sozialgut, sodass die Nachfrage das Angebot bestimmt. Doch gibt es bei Neuvermietung oder Mieterhöhungen Grenzen, die der Vermieter zu beachten hat.
Bereits 2010 gab es deshalb fĂŒr Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf einen einfachen Mietspiegel, dessen GĂŒltigkeit zwei Jahre betrug. 2014 erstellten dann Teltow und Kleinmachnow einen qualifizierten Mietspiegel. Dieses Dokument war ebenfalls zwei Jahre gĂŒltig und zwei weitere Jahre als einfacher Mietspiegel anwendbar.
2018 wird es nun einen neuen qualifizierten Mietspiegel geben – leider ohne Beteiligung von Stahnsdorf und Kleinmachnow. Ihn hat die Stadt Teltow, unterstĂŒtzt durch den Arbeitskreis„Mietspiegel“, zu dem u.a. die Vereinigung der Mieter, Nutzer und selbstnutzenden EigentĂŒmer „Der Teltow“ e.V. (VMNE), die Wohnungsbaugesellschaft Teltow mbH und die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft eG gehörten, erarbeitet. Er ist speziell auf Wohnungen im Geschosswohnungsbau (GebĂ€ude mit drei und mehr Wohnungen) zugeschnitten und fĂŒr Wohnungen in Ein- und ZweifamilienhĂ€usern nicht anwendbar.
FĂŒr die Erstellung des Dokuments wurden insgesamt rund 4 200 von Vermietern bereitgestellte oder bei Mietern erhobene Nettokaltmieten herangezogen. Davon flossen in der Auswertung rund 2 800Mietwerte ein. Er beinhaltet eine Übersicht ĂŒber Mieten fĂŒr Wohnungen jeweils vergleichbarer Art, GrĂ¶ĂŸe, Ausstattung, Beschaffenheit, einschließlich der energetischen Ausstattung und Beschaffenheit. Die unterschiedlichen Lagen innerhalb der Stadt wurden vernachlĂ€ssigt, da mit der Unterscheidung von Baualtersgruppen zugleich Lageunterschiede innerhalb von Teltow berĂŒcksichtigt wurden. Die Einteilung erfolgte in acht Baualtersgruppen, beginnend mit GebĂ€uden, die vor 1948 errichtet wurden. Sie endet mit Neubauten, die zwischen 2014 und 2017 entstanden.
In einer ĂŒbersichtlichen Tabelle sind alle relevanten Daten zu finden. Dr. Matthias Blunert, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des VMNE zeigte sich von den im Mietspiegel zusammengefassten Zahlen nicht ĂŒberrascht. Sie dokumentierten lediglich den Trend bei der Entwicklung der Mieten, meinte er.
So habe es bei Wohnungen in GebĂ€uden, die bis 1989 entstanden sind, in den vergangenen Jahren kaum Erhöhungen gegeben. Bei Neubauten (2014-17) dagegen lĂ€ge die Kaltmiete schon knapp bei 10 Euro/mÂČ. Dass sowohl die TWG als auch die WGT moderat bei ihren Mieten geblieben seien, war ihm ein Lob wert.
Der neue qualifizierte Mietspiegel fĂŒr Teltow muss vor Inkrafttreten noch von den Stadtverordneten abgesegnet werden. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Regionales, Verkehr

BC Angebot Header

 

Immer auf Achse

NVG-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thomas Jungermann

 

 

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂŒr Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Ärger in der Idylle

    Unmut am GĂŒterfelder Haussee

     

    GÜTERFELDE. Sucht man nach dem GĂŒterfelder See im Internet, findet man u.a. diesen Eintrag: „Der GĂŒterfelder Haussee gilt wegen seiner Waldlage und idyllischen Badestelle als ‚Perle der Parforceheide‘. Gelegen zwischen Potsdam und Großbeeren gilt er als Geheimtipp (
)“. (Quelle: visity.de)

    Weiterlesen...  
  • Auf wackligen Brettern

    Landgericht verhindert einen vernĂŒnftigen Bootssteg fĂŒr den Ruderclub KST

     

    STAHNSDORF. Konzentriert anpacken, das Boot zum Wasser tragen und reinhieven – die erste HĂŒrde nimmt der neue Kurs fĂŒr Einsteiger beim Ruderclub Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow (RCKST) noch ganz gut, doch es folgt gleich die zweite: das Einsteigen in die Boote vom provisorischen Bootssteg am Teltowkanal.

    Weiterlesen...  
  • 200 Jahre BlĂŒtenpracht

    Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

     

    BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug fĂŒr das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

    Weiterlesen...  
  • Auf dem Weg zum „BĂ€ke-Quartier“

    Bonava baut Mehrgeschosser an der östlichen KĂŒlzstraße

     

    STAHNSDORF. Die  Bonava Wohnbau GmbH wird an der SĂŒdseite der östlichen Wilhelm-KĂŒlz-Straße ein neues Wohnquartier errichten. Dazu wird seit einigen Wochen auf dem GelĂ€nde Baufreiheit geschaffen.

    Weiterlesen...  
  • Älteste und neueste Kirche nebeneinander

    Eine FĂŒhrung durch das neue Gemeindehaus der evangelischen Auferstehungskirche

     

    KLEINMACHNOW. Das neue Kirchenhaus im Alten Dorf erfĂŒllt einen Wunsch ziemlich  perfekt: Es wirkt von außen zurĂŒckhaltend und klein, von innen dagegen hell, groß und offen fĂŒr die Umgebung.

    Weiterlesen...  
  • BĂŒrgerinitiative Zehlendorf wird schlagkrĂ€ftiger

    Umbauprojekte am S-Bahnhof Zehlendorf gehen an den Start

     

    ZEHLENDORF. Im Rathaus Zehlendorf fand am 7. Mai eine BĂŒrgerversammlung mit 60 Teilnehmern der neuen BĂŒrgerinitiative (BI) Zehlendorf statt. Diese ist jetzt als Projekt Teil des Vereins „Changing Cities“.

    Weiterlesen...  
  • Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

    Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern fĂŒr Kleinmachnower

     

    KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-RĂ€tsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok