Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. April. + + + Redaktionsschluss ist der 25. April. + + +

Baeke Stapel300419Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 05/2019 vom 30. April 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

80 Jahre alte Grundstücke ohne Bebauungsplan

Die Debatte über Verlängerung Wolfswerder/Am Rund beginnt erst jetzt

 

KLEINMACHNOW. Die Zukunft des Buschgrabens und der Straßen Am Rund und Wolfswerder standen im Mittelpunkt der Gemeindevertretersitzung im April. Auch der Antrag der Grünen, das Gebiet dauerhaft als Grünfläche auszuweisen, wurde in die Ausschüsse zurückverwiesen.

Der Antrag von CDU und FDP, ein Flurstück mit 18 in Privatbesitz befindlichen Grundstücken planungsrechtlich anzugehen, wurde bereits in die Ausschüsse vertagt. Dort soll jetzt die Debatte über die gegensätzlichen Positionen geführt werden.
In der Bürgersprechstunde stellte sich die neue Initiative „Grüner Buschgraben“ vor, für die auch die Vorsitzende des Landschaftsschutzvereins Dr. Ursula Theiler sprach. Sie hob hervor, dass es noch nie Baurecht für diese Grundstücke gab. „Warum sollten wir jetzt den Eigentümern den Gefallen tun und das ändern?“ fragte Theiler und unterstrich die Bedeutung des Grünzuges für die Lebensqualität im Ort. Zudem erklärten Kleinmachnower in einer Petition ihre Ablehnung der Baupläne und verschickten Protest-E-Mails.
Der Buschgraben an der Landesgrenze in der Verlängerung der Straßen Wolfswerder und Am Rund ist durch den Privatbesitz der Grundstücke geprägt und durch Zäune nicht öffentlich zugänglich.
Bürgermeister Michael Grubert erklärte auf Anfrage, dass Grünflächen im Ort durch die  60 Bebauungspläne festgelegt  sind, die das Nutzungsrecht der gesamten Ortsfläche regeln. „Ausgewiesene Grünflächen umzuwandeln ist derzeit nicht geplant.“ Am Stahnsdorfer Damm werde darüber debattiert, Gewerbeflächen umzuwandeln in Wohnnutzung. Die Entscheidung falle in der Gemeindevertretung nach dem üblichen Bürgerbeteiligungsverfahren.
Für die CDU/FDP-Fraktion verteidigte Fraktionsvorsitzende Angelika Scheib ihren Antrag. Keinesfalls ginge es hier darum, Profitgier zu befriedigen, den privaten Eigentümern sollte vielmehr die bislang verwehrte Nutzung ihrer Grundstücke ermöglicht werden. „Das entspricht meinem Gerechtigkeitssinn“, sagte Scheib. Es werde aber keine Planung gegen die Bürger geben.
Die Grundstücke wurden vor mittlerweile mehr als 80 Jahren parzelliert und waren alle für eine Bebauung vorgesehen. Die Mauergrundstücke mussten nach der Wende von den Eigentümern zur Hälfte des Verkehrswertes wieder "zurückgekauft" werden, berichtet Gemeindevertreterin Scheib.
Bauamtsleiter Jörg Ernsting erklärt, wie es weitergeht: „Planungsrechtlich relevant sind nur die anstehenden Entscheidungen der Gemeindevertretung.“ Im Verfahren zur 11. Änderung des Flächennutzungsplanes für Flächen im Bereich Verlängerung Wolfswerder werden dann die weiteren, heute relevanten Fragen geprüft und bearbeitet, beispielsweise zur Raumordnung und zu Belangen von Natur- und Umweltschutz wie Baumerhalt, Artenschutz und weiteren Aspekten. Gesine Michalsky

 

Foto: Georg Heinze

 

Ressort: Politik, Regionales

BC Angebot Header

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • 5000. Besucher auf der Hakeburg begrüßt

    Seit fast drei Jahren Führungen vom Turm bis zum Bunker

     

    KLEINMACHNOW. Seit 21. Juli 2016 führen "Burgherr" Dr. Rudolf Mach und sein "Gefolge", Mitstreiter des Kleinmachnower Heimat- und Kulturvereins e.V., jeden ersten und dritten Sonntag im Monat interessierte und neugierige Besucher durch die alten Gemäuer der Neuen Hakeburg.

    Weiterlesen...  
  • Sommerluft und heiße Rhythmen

    Online-Voting für den Open-Air-Kinosommer 2019 gestartet

    TKS. Nachdem im vergangenen Jahr die Bürgermeister der drei Kommunen ihre Favoriten für den gemeinsamen Kinosommer wählen durften, bestimmen 2019 wieder die Einwohner Teltows, Kleinmachnows und Stahnsdorfs via Internet, wo die Musik spielt.

    Weiterlesen...  
  • Die „Digitale Welt“ im Focus

    Industriemuseum gestaltet Erlebnisnachmittag für die ganze Familie

    TELTOW/KLEINMACHNOW. Am Sonntag dem 19. Mai 2019 findet weltweit der Internationale Museumstag statt. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“.

    Weiterlesen...  
  • Neue Fußgängerzone am Bahnhof

    Kleiner Teltower Damm ab jetzt autofrei

    ZEHLENDORF. Direkt am Bahnhof wurde der erste Schritt zur Veränderung der Dorfaue getan: Am Mittag des 9. April erklärten Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) und die Bezirksstadträtin für Tiefbau, Maren Schellenberg (GRÜNE), den „Kleinen Teltower Damm“ zur sicheren Fußgänger- und Fahrradzone.

    Weiterlesen...  
  • Wer tanzt, bekommt keine Demenz

    „Tanz im Bürgersaal“ Am 15. Mai mit dem Hans-Nehm-Duo

    KLEINMACHNOW. Einmal im Monat trifft man sich ab 16 Uhr zum Tanztee. Freunde des vielseitigen Vergnügens schätzen die Tanz-Nachmittage im Kleinmachnower Rathaussaal als einen Höhepunkt in ihrem ganz persönlichen Terminkalender.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok