Header 2016 1



+ + + Coupon "Mein kleines Hörgeheimnis" von DIE HÖRWELT siehe unten: Angezeigt. + + +

Baeke Stapel271218Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 12/2018 vom 27. November 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

200 Jahre Blütenpracht

Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

 

BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug für das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

1818 heiratete David Kölle in Ulm die Tochter seines Gärtnerlehrherren und übernahm dessen Betrieb. Sein Sohn Wilhelm Kölle gründete 1859 dann in Augsburg eine Rosengärtnerei, aus deren Erfolg an den europäischen Königshöfen sich der Aufstieg des Unternehmens herleitet. So gründete es 1957 die erste Selbstbedienungsgärtnerei Europas. 13 Gartencenter sind inzwischen in Deutschland entstanden, fünf davon rund um Berlin: z.B. seit 1996 in Teltow auf dem „Immergrün“-Gelände und seit 2002 in Hoppegarten im Bereich eines ehemaligen Zirkus. Die Frage, ob ein weiteres Center bei Berlin gewünscht sei, bejaht Geschäftsführer Jörg Greimel, Chef von rund 1 500 Mitarbeitern: „Entweder zwischen Borgsdorf und Hoppegarten oder nahe dem Zentrum, von Süden kommend.“
Nach einem erfolgreichen Geschäft 2017 setzt Greimel, um für die nächsten Jahrzehnte gewappnet zu sein, als Erstes auf die Mitarbeiter: Angestellte und Führungskräfte werden möglichst selbst ausgebildet und mit Prämien und Feiern an das Unternehmen gebunden. So konnte die Teltower Filiale etwa die Hälfte ihrer Belegschaft über die Jahre halten.
Langfristige Verbundenheit auch zu regionalen Großgärtnern und die Eigenproduktion in Heilbronn und München sichere Pflanzen-Kölle’s Qualität, während viele Mitbewerber „Schnäppchen“ an der Börse kauften, so Greimel. Duftrosen wie das diesjährige „Käthchen von Heilbronn“ sowie die selbst produzierten Biokräuter und -Gemüsepflanzen seien momentan die Verkaufsrenner im Center Hoppegarten. Das digitale Zeitalter löse scheinbar den Wunsch nach Heimat aus, sodass junge Familien wieder Balkone und Gärten bepflanzten.
Um sich die Kundentreue weiter zu sichern, sollen die Firmenevents und die Gastronomie ausgebaut werden. Geschenkkombinationen mit Soßen oder Alkoholika sind ein Versuchsfeld, wobei aber der Produktfokus bei den Pflanzen bleibt.
Zum Firmenjubiläum wird es auch in Teltow Neuerungen geben, erklärte der dortige Filialleiter Thomas Fischer gegenüber dem BC. Im Herbst sind der Ausbau der Kinder-Animation und des Restaurantbereichs geplant, um den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten. Conrad Wilitzki

 

Foto: UV

Ressort: Wirtschaft, Jubiläen

BC Angebot Header

 

  Mein kleines Hörgeheimnis von DIE HÖRWELT

 

Mein kleines Hörgeheimnis

 

 

 

 

 

  Lebendiger Adventskalender Stahnsdorf 2018

 

Lebendigen Adventskalender 2018

 

 

 

 

 

  "Mein Schlosspark Theater"

 

Steglitz-Museum

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Hauptstadt und Umland synchronisieren

    Stadtforum Berlin diskutierte die gemeinsame Zukunft von Berlin und 50 Nachbarkommunen

     

    BERLIN. Zu Beginn des dritten diesjährigen “Stadtforums“ am 12. November wies Moderatorin Cordelia Polinna von der Urban Catalyst GmbH auf das Hauptproblem hin, das im Auditorium Friedrichstraße diskutiert werden sollte: einerseits „ein rasantes Wachstum in Berlin und im Speckgürtel“ seit fünf Jahren, aber andererseits „eine langatmige Entwicklung von Verwaltung und Infrastruktur“.

    Weiterlesen...  
  • Eine andere Art des Gedenkens

    Ausstellung einer jüdischen Künstlerin im Neuen Rathaus

     

    TELTOW. Achtzig Jahre ist es her, seit mit der als „Reichskristallnacht“ verharmlosten Aktion am 9. November 1938 die systematische Verfolgung, Vertreibung und Ermordung von Juden in Deutschland eingeleitet wurde. Zum Gedenken daran, zeigt die Stadt Teltow eine besondere Ausstellung.

    Weiterlesen...  
  • Im Alter gemeinsam aktiv

    Seniorenbegegnungsstätte wird gut angenommen

     

    STAHNSDORF. Der unwiderstehliche Duft nach frischgebackenen Plätzchen hängt in der Luft. In der kleinen Küche sind die Frauen der „Kuchen- und Keksmanufaktur“ am Werk.

    Weiterlesen...  
  • Kein Pflegeheim im Buschgraben

    Gemeindevertreter für Erhalt des Grüngeländes – Suche nach neuem Standort

     

    KLEINMACHNOW. Die Erleichterung nach dem Beschluss der Gemeindevertreter im November war bei vielen riesig: Der Buschgraben wird als Grünfläche erhalten.

    Weiterlesen...  
  • Ein Haus, in dem alle mitmachen können

    Freizeitstätte Toni Stemmler bietet eine echt bunte Programm-Mischung

     

    KLEINMACHNOW. Ein Schaukasten vor dem Haus und drinnen eine ganze Wand voller Veranstaltungsinformationen – die Freizeitstätte „Toni Stemmler“ in der Hohen Kiefer 41 ist ein gefragter Ort nicht nur bei Senioren.

    Weiterlesen...  
  • Bahnbrücken und -zugänge in Vorbereitung

    Deutsche Bahn informiert Bürgerinitiative

     

    ZEHLENDORF. Im vollen Rathaussaal informierte Steffen Klatte, Projektleiter der Deutschen Bahn (DB) AG, am 13. November die Bürgerinitiative Zehlendorf über den Stand der Planungen zum Umbau des S-Bahnhofs auf deren 13. Bürgerversammlung (siehe BC, 06/18).

    Weiterlesen...  
  • Bleibende Probleme an der Ruhlsdorfer Straße

     

    TELTOW. In der Oktoberausgabe des BÄKE Couriers (siehe BC, 11/18) stand, dass der Ausbau der Ruhlsdorfer Straße „eine wesentliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer darstellt“. Das stimmt so nicht, denn an manchen Stellen ist meines Erachtens die Planung nicht zu Ende gedacht.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok