Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. April. + + + Redaktionsschluss ist der 25. April. + + +

Baeke Stapel300419Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 05/2019 vom 30. April 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Der Reiz verlassener Gebäude

ArtEvent 2018 agierte in Friedhofskapelle

 

STAHNSDORF. Verlassene Gebäude wie die Fabrikantenvillen an der Potsdamer Straße in Teltow oder in der Ruhlsdorfer Straße in Stahnsdorf, die bis dato – aus welchem Grund auch immer – im Dornröschenschlaf dahindämmerten, waren und sind beliebte Tummelplätze der Künstlergruppe ArtEvent.

Durch deren Kunst ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt, gab es für das eine oder andere Bauwerk danach eine neue Perspektive.
2018 riss die Künstlergruppe für ihr temporäres „KunstEreignis“, das bereits zum 18. Mal stattfand, nun die „Dornenhecke“ um ein kirchliches Gebäude nieder. Seit 1990 wird die vor Ende des Kaiserreichs erbaute und fast unverändert gebliebene Kapelle auf dem Wilmersdorfer Waldfriedhof Güterfelde, ein imposanter Backsteinbau mit zwei seitlichen Rundpavillons, nicht mehr genutzt.
Hier schufen Anke Fountis, Sue Hayward, Beate Lein-Kunz, Josina von der Linden, Karl Menzen, Susanne Ruoff, Katrin Schmidbauer, Frauke Schmidt-Theilig und Hartmut Sy, unterstützt von den Gästen Bernd Bleffert, Edwin Böck, Michaela Nasoetion und Anne Sevenich, Kunstwerke, die sich mit dem Thema Tod und Leben befassten. Zartes wechselte mit Robustem, Vergängliches mit scheinbar Unvergänglichem. – Das Ergebnis der zweiwöchigen Arbeit der Maler, Bildhauer und Konzeptkünstler war vom 26. Mai bis zum 10 Juni an den Wochenenden einem breiten Publikum zugänglich. Nicht wenige der insgesamt etwa 500 Besucher hatten den malerischen Park, in den die Kapelle eingebettet ist, vorher noch nie betreten. So erfuhr er mit der Ausstellung „next level“ eine erste Wiederbelebung, wobei es an Vorschlägen und Ideen für eine künftige Nutzung der Kapelle nicht mangelte.
Der 2012 gegründete Förderverein Hans-Altmann-Park Stahnsdorf e.V., der das ArtEvent-Projekt 2018 unterstützte, setzt sich dafür ein, die Anlage als Ganzes zu erhalten und in einen Kulturpark umzuwandeln. Bleibt zu hoffen, dass sich hier nicht erneut die Dornenhecke des Vergessens hochrankt.
Das Konzept, spezifische Orte und Räume in der Region vorübergehend künstlerisch zu besetzen und mit neuen Bedeutungen anzureichern, wird ArtEvent jedenfalls beibehalten. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Kultur

BC Angebot Header

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • 5000. Besucher auf der Hakeburg begrüßt

    Seit fast drei Jahren Führungen vom Turm bis zum Bunker

     

    KLEINMACHNOW. Seit 21. Juli 2016 führen "Burgherr" Dr. Rudolf Mach und sein "Gefolge", Mitstreiter des Kleinmachnower Heimat- und Kulturvereins e.V., jeden ersten und dritten Sonntag im Monat interessierte und neugierige Besucher durch die alten Gemäuer der Neuen Hakeburg.

    Weiterlesen...  
  • Sommerluft und heiße Rhythmen

    Online-Voting für den Open-Air-Kinosommer 2019 gestartet

    TKS. Nachdem im vergangenen Jahr die Bürgermeister der drei Kommunen ihre Favoriten für den gemeinsamen Kinosommer wählen durften, bestimmen 2019 wieder die Einwohner Teltows, Kleinmachnows und Stahnsdorfs via Internet, wo die Musik spielt.

    Weiterlesen...  
  • Die „Digitale Welt“ im Focus

    Industriemuseum gestaltet Erlebnisnachmittag für die ganze Familie

    TELTOW/KLEINMACHNOW. Am Sonntag dem 19. Mai 2019 findet weltweit der Internationale Museumstag statt. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“.

    Weiterlesen...  
  • Neue Fußgängerzone am Bahnhof

    Kleiner Teltower Damm ab jetzt autofrei

    ZEHLENDORF. Direkt am Bahnhof wurde der erste Schritt zur Veränderung der Dorfaue getan: Am Mittag des 9. April erklärten Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) und die Bezirksstadträtin für Tiefbau, Maren Schellenberg (GRÜNE), den „Kleinen Teltower Damm“ zur sicheren Fußgänger- und Fahrradzone.

    Weiterlesen...  
  • Wer tanzt, bekommt keine Demenz

    „Tanz im Bürgersaal“ Am 15. Mai mit dem Hans-Nehm-Duo

    KLEINMACHNOW. Einmal im Monat trifft man sich ab 16 Uhr zum Tanztee. Freunde des vielseitigen Vergnügens schätzen die Tanz-Nachmittage im Kleinmachnower Rathaussaal als einen Höhepunkt in ihrem ganz persönlichen Terminkalender.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok