Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. Juli. + + + Redaktionsschluss ist der 25. Juni. + + +

Baeke Stapel090719Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 07/2019 vom 09. Juli 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Mehrheit wartet gespannt auf Freizeithafen

Etwa 1000 Besucher beim Tag der offenen Baustelle

 

TELTOW. An Informationen mangelte es nicht am Tag der offenen Baustelle, zu dem die Stadt am 25. August auf das Gelände der zukünftigen Marina eingeladen hatte.

Anliegen war es, die Bürger, seien es Befürworter, Zweifler oder einfach nur auf das Hafenprojekt Neugierige, hautnah und anhand von Fakten über das erfolgreiche Voranschreiten des Baus mit Auskünften zu versorgen.
In Fleißarbeit hatte das Stadtmarketing alles zusammengetragen, was es an Wissenswertem zu dem Areal am Teltowkanal und seiner Umgebung gibt, und es auf diversen Schautafeln mit Fotos und Plänen eindrucksvoll dargestellt. Den Einstieg bildete ein historischer Exkurs über den ehemaligen Industriehafen, an dessen Tradition das neue Vorhaben anknüpfen will. Es folgte die Dokumentation des Projekts Freizeithafen – von der Idee bis zu den einzelnen Etappen der Realisierung, wobei auch die aufgetretenen Probleme, die zu den heiß diskutierten Kostensteigerungen geführt hatten, beim Namen genannt wurden.
Das Angebot der Stadt stieß bei Einwohnern und Gästen aus den Nachbarkommunen und Berlin auf großes Interesse, und so war das Gelände am Zeppelinufer von 11 bis 16 Uhr gut besucht. Etwa 100 Besucher kamen und sahen. Viele von ihnen nutzten die Möglichkeit, sich in kleinen Gruppen ganz nahe an das Hafenbecken heranführen zu lassen und vom Projektsteuerer Dietmar Städter näheres über das Baugeschehen in den kommenden Monaten zu erfahren. Er zeigte ihnen, wo die Fußgänger- und Fahrradbrücke die Marina überspannen wird und wo das geplante Gebäude für Hafenmeisterei und Gastronomie sowie die Bauten für das Winterlager entstehen sollen. Zwar gibt es Interessenbekundungen, doch wird für letztere derzeit noch ein Betreiber gesucht.
Obwohl der Hafen erst zur Saison 2019 seinen Betrieb aufnehmen wird – zunächst mit Containern als provisorische Unterbringung für Hafenmeisterei und sanitäre Anlagen – besteht bereits großes Interesse seitens der Bootsbesitzer. Für die 39 Liegeplätze sind bei der Stadt bereits 160 Bewerbungen eingegangen.
Die Stadt kann ihre Veranstaltung als Erfolg verbuchen und hat sich zum Ziel gesetzt, die Teltower zeitnah über den Fortgang der Bauarbeiten zu informieren. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Regionales, Bildung

BC Angebot Header4

 

 

  Hausmeister im SportForum Kleinmachnow gesucht!

 

Hausmeister

 

 

 

 

 

  

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Viele Tore – stolze Kicker

    Fußballturnier der Kitas auf Jahn-Sportplatz ausgetragen

     

    TELTOW. Ein Ball, grüner Rasen und viele flinke Beine: Bereits zum neunten Mal fand der Kita-Cup, den das Unternehmen „MenschensKinder Teltow“ mit Unterstützung des Teltower FV 1913 alljährlich ausrichtet, statt.

    Weiterlesen...  
  • Still ruht der Teich

    Am Düppelpfuhl dümpeln die Bauarbeiten und vertreiben seine Freunde

     

    KLEINMACHNOW. Dem Düppelpfuhl und dem ihn umgebenden Park geht es nicht gut. Dabei sollte das eiszeitliche Gewässer am Ortseingang von Kleinmachnow einer Kur unterzogen und das Naherholungsgebiet verschönert werden.

    Weiterlesen...  
  • Die Krux mit den Straßensperrungen

    Umleitung, Abkürzung? Nicht durch unsere Straße.

     

    STAHNSDORF. Straßenbaumaßnahmen bringen Umleitungen mit sich und so mancher entdeckt auf diese Weise nicht nur die eine oder andere Abkürzung, sondern auch seinen Heimatort ganz neu.

    Weiterlesen...  
  • Keine Beruhigung für die Mieter

    Deutsche Wohnen trotz CDU-Vermittlung in der Defensive

     

    ZEHLENDORF/LANKWITZ. Deutschland ist im Grundgesetz als „demokratischer und sozialer Bundesstaat“ definiert (Artikel 20), woraus u.a. folgt, dass Grund und Boden bei Bedarf gesetzlich sozialisiert werden können (Artikel 15). Seit etwa zwei Jahren versuchen daher zehntausende Berliner mit dem Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“, Artikel 15 praktisch zum ersten Mal zur Anwendung zu bringen.

    Weiterlesen...  
  • Hinweisschilder für Hindenburgdamm

    Neue Geschichtsdebatte um Straßennamen

     

    LICHTERFELDE/STEGLITZ. Am Nord- und Südende des Hindenburgdamms sollen Hinweisschilder angebracht werden, die über den einstigen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (1847-1934) informieren.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok