Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. April. + + + Redaktionsschluss ist der 25. April. + + +

Baeke Stapel020419Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 04/2019 vom 02. April 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Die Neue Hakeburg bräuchte dringend Pflege

Heimatverein lädt zu Besichtigungen

 

KLEINMACHNOW. „Die Einweihung fand am 21. Oktober 1908 in Gegenwart einer großen Zahl von Verwandten und Freunden der Familie statt“, schrieb Dietloff von Hake in „Die Geschichte eines Rittergutes und seiner Besitzer“.

Auf den Tag genau 110 Jahre später lud der Heimatverein zur Besichtigung der Neuen Hakeburg ein. Kleinmachnows zweiter Heimatvereins-Vorsitzender Rudi Mach nutzte das Jubiläumsdatum, um  für die sonntäglichen Führungen durch das leer stehende Denkmal zu werben. „Wir sind froh, dass wir die Hausschlüssel haben und die Eigentümer mit dem Heimatverein zusammenarbeiten“, erklärt Mach. Gleichzeitig bedauert er, dass der Vandalismus immer mehr voranschreitet und die Eigentümer sich vor Ort nicht zeigen.
Zahlreiche Ausflügler nutzten die Gelegenheit, sich den denkmalgeschützten ehemaligen Herrensitz der Hakes zeigen zu lassen. Gut eine Stunde braucht Marianne Bastian, um die Besucher durch die zehn Stockwerke des über 2000 Quadratmeter verfügenden  Hauses zu führen. Das liegt nicht nur an den herrschaftlichen Sälen, dem einmaligen Blick vom Turm oder der beeindruckend morbiden Haustechnik im Keller, das liegt auch an der wechselvollen Geschichte des Gebäudes.
Erbaut im neuromanischen Burgenstil vom Architekten Bodo Ebhardt, kaufte es 1936 die Reichspost. 1938 zog Reichspostminister Wilhelm Ohnesorge ein. Ab 1948 als Parteihochschule der SED umfunktioniert, diente es anschließend als Gästehaus für Staatsgäste wie Fidel Castro oder Michail Gorbatschow.
Seit über zehn Jahren steht das burgenähnliche Schloss leer. Zum Schluss vermietete eine Veranstaltungsagentur die Räume samt einem Biergarten auf der Terrasse und das Standesamt Teltow führte im Hochzeitszimmer Eheschließungen durch. Viele Besucher kennen die Hakeburg aus der Zeit. „Es ist traurig, was aus dem denkmalgeschützten Gebäude geworden ist“,  sagte für viele das Ehepaar Rieser.
Aktuell gibt es einen städtebaulichen Vertrag zwischen der Gemeinde und der Eigentümerin, der Vivaro AG. Danach sind Eigentumswohnungen in der von innen und außen denkmalgerecht sanierten Hakeburg geplant. Mehrere Stadtvillen dürfen im Gegenzug daneben errichtet werden. Ein großes Projekt für eine einmalige Immobilie, über die Dietloff von Hake schrieb: „Mit seinem weit in das Land schauenden Bergfried und den schönen, nach dem See abfallenden zinnenumkränzten Terrassen vereinigt es glücklicherweise die Formen einer alten Burg mit den neuzeitlichen Ansprüchen an ein gemütliches Heim und einen vornehmen Herrensitz.“
Führungen durch die Neue Hakeburg finden jeden 1. und 3. Sonntag im Monat statt und sind kostenlos. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Regionales

BC Angebot Header

 

 

  Hubertus-Krankenhaus-Veranstaltung:
  Neue Lebensqualität dank künstlichem Gelenk

 

Hubertus Logo

 

 

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Spatenstich für „Biomalzspange“

    Baubeginn für letztes Teilstück des Teltower Spangensystems

    TELTOW/STAHNSDORF. Viele Jahre lag das Vorhaben auf Eis, doch Mitte März erfolgte mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Baustart für die künftige „Biomalzspange".

    Weiterlesen...  
  • Wahlen 2019

    Parteien und Listen zur Kommunalwahl

    REGION. Am 26. Mai stehen die Kommunalwahlen an und die Bürger haben in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf ein großes Spektrum an zugelassenen Parteien: 13, 10 und 7. Das teilten die Wahlleiter der drei Kommunen am 26. März mit.

    Weiterlesen...  
  • 2019 – Hälfte/Hälfte

    29. Brandenburgische Frauenwoche im Zeichen echter Gleichberechtigung

    STAHNSDORF/REGION. Einhundert Jahre Frauenwahlrecht allein macht noch keine Gleichberechtigung. Auch nicht das 1919 verabschiedete Paritätsgesetz, das eigentlich gewährleisten soll, dass Frauen in Deutschlands Parlamenten gleichberechtigt vertreten sein sollen.

    Weiterlesen...  
  • Neues Erwachen für den Gutshof

    Lokale Agenda will Gebiet wieder herrichten lassen

    TELTOW/RUHLSDORF. Südöstlich vom Schweinemuseum und Eiskeller liegt das Gelände des einstigen Gutshofs in Ruhlsdorf. Es umfasst den Alten Mühlenberg mit dem ehemaligen Gutsfriedhof und die Naturdenkmäler Bernadotte-Linde und Stieleiche.

    Weiterlesen...  
  • Perfekter Start in den Frühling

    Open Air-Saison auf dem Rathausmarkt eröffnet

    KLEINMACHNOW. Als wäre das fantastische Wetter bestellt gewesen, verwöhnten am Sonnabend des letzten Märzwochenendes milde Temperaturen und herrlichster Sonnenschein die Akteure und Besucher bei Kleinmachnows neuem Event auf dem Rathausmarkt.

    Weiterlesen...  
  • Neuer Theaterleiter

    Dieter Hallervorden holt Markus Lorenz ans Schloßpark Theater

    STEGLITZ. Seit Ende Februar hat sich Intendant Dieter Hallervorden einen neuen Partner in die Geschäftsleitung des Schloßpark Theaters geholt: Markus Lorenz vom Hamburger Ohnsorg Theater.

    Weiterlesen...  
  • Wie schütze ich mein Eigenheim?

    Fachliche Tipps auf der PotsdamBau 2019

    POTSDAM-BABELSBERG. Pünktlich zum Start der dreitägigen Messe „PotsdamBau 2019“ besuchte die BÄKE Courier-Redaktion am 1. März die Metropolis Halle und mischte sich unter die Bauherren, Hausbesitzer und Anbieter rund ums Thema Hausbau.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok