Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. Juli. + + + Redaktionsschluss ist der 25. Juni. + + +

Baeke Stapel090719Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 07/2019 vom 09. Juli 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Favoriten verteidigten ihren Titel

Deutsche Meisterschaft im Querfeldein in den Kiebitzbergen ausgetragen

 

KLEINMACHNOW. Das Wetter meinte es am vergangenen Wochenende nicht gut mit Radsportlern und Zuschauern. Doch trotz des Regens wurden auf der 2,9 Kilometer langen Strecke in den Kiebitzbergen Höchstleistungen vollbracht, kamen mehrere tausend Besucher.

Zu dem Cyclocross-Rennen, das nach 2003, 2005, 2012 bereits zum vierten Mal in Kleinmachnow ausgetragen wurde, hatten sich über 600 Teilnehmer angemeldet. Am Kampf um den Meistertitel und damit einer Fahrkarte zu den Weltmeisterschaften am 2. und 3. Februar im dänischen Bogense nahmen 409 Fahrer teil, außerdem beteiligten sich etwa 200 Hobby-Radsportler an dem Rennen. Die Kleinmachnower Sandpiste, einstmals aufgeschüttet mit dem Aushub aus dem Teltowkanal, ist bei den Profis beliebt, da sie abwechslungsreich ist und alle Herausforderungen bereithält, die ein Radsportler meistern muss. Das betonte Philipp Walsleben, sechsfacher Deutscher Meister im Radcross. Obwohl er in diesem Jahr nicht mehr an den Start ging, da er sich inzwischen auf Straßenrennen verlegt hat, weilte er als Beobachter vor Ort. Doch waren auf der Strecke nicht nur der Berg sowie nacheinander eine kleine und eine große Schleife in Acht-Form zu überwinden. Die im Freibad angelegte „Schnecke“, in der die Crosser hinein- und mit einer 180-Grad-Wendung wieder hinausfahren mussten, verlangte ihnen bei dem matschigen Boden höchste Konzentration und viel Geschick ab. Am SportForum erfolgte der Zieleinlauf. Bei den Profis behaupteten die Favoriten ihren Platz. Bei den Frauen Elite verteidigte Elisabeth Brandau vom RSC Schönaich ihren Meistertitel. Mit nur 59 Sekunden Rückstand feierte die Siegerin von 2005 und 2012 und vierfache Weltmeisterin Hanka Kupfernagel (SSV Gera 1990), als Zweite ein grandioses Comeback. Birgit Unterberger vom RSV Eintracht belegte Platz 8. Bei den Männern Elite knüpfte der Titelverteidiger von 2017 und 2018, Marcel Meisen (Team Corendon Circus), mühelos an seine Vorjahreserfolge an. Der Regionale Sportverein Eintracht 1949 e.V. (RSV) mit Cheforganisator Walter Röseler richtete die Deutschen Meisterschaften in Kleinmachnow aus und schickte insgesamt acht Starter ins Rennen. Zu denen, die gute Leistungen ablieferten, gehörten bei den Schülern U11 Arian Noga der Platz 5 und Timo König der Platz 11 erreichte. Bei den Schülern U13 errang Cenzo Welsch Platz 9. Phillip Unterberger, der in der U17-Jugend antrat, kam mit Platz 7 in die angestrebten Top 10. (Alle Platzierungen sind unter cross-kleinmachnow.de zu finden). Seit einem Jahr hat der RSV sein breites Angebot mit der Abteilung Triathlon, geleitet von Jens Hartmann, erweitert. Kinder ab 8 Jahre sowie Jugendliche und Erwachsene erhalten damit die Möglichkeit zum Trainieren in dieser Sportart. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: CA

 

Ressort: Sport, Jugend

BC Angebot Header4

 

 

  Hausmeister im SportForum Kleinmachnow gesucht!

 

Hausmeister

 

 

 

 

 

  

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Viele Tore – stolze Kicker

    Fußballturnier der Kitas auf Jahn-Sportplatz ausgetragen

     

    TELTOW. Ein Ball, grüner Rasen und viele flinke Beine: Bereits zum neunten Mal fand der Kita-Cup, den das Unternehmen „MenschensKinder Teltow“ mit Unterstützung des Teltower FV 1913 alljährlich ausrichtet, statt.

    Weiterlesen...  
  • Still ruht der Teich

    Am Düppelpfuhl dümpeln die Bauarbeiten und vertreiben seine Freunde

     

    KLEINMACHNOW. Dem Düppelpfuhl und dem ihn umgebenden Park geht es nicht gut. Dabei sollte das eiszeitliche Gewässer am Ortseingang von Kleinmachnow einer Kur unterzogen und das Naherholungsgebiet verschönert werden.

    Weiterlesen...  
  • Die Krux mit den Straßensperrungen

    Umleitung, Abkürzung? Nicht durch unsere Straße.

     

    STAHNSDORF. Straßenbaumaßnahmen bringen Umleitungen mit sich und so mancher entdeckt auf diese Weise nicht nur die eine oder andere Abkürzung, sondern auch seinen Heimatort ganz neu.

    Weiterlesen...  
  • Keine Beruhigung für die Mieter

    Deutsche Wohnen trotz CDU-Vermittlung in der Defensive

     

    ZEHLENDORF/LANKWITZ. Deutschland ist im Grundgesetz als „demokratischer und sozialer Bundesstaat“ definiert (Artikel 20), woraus u.a. folgt, dass Grund und Boden bei Bedarf gesetzlich sozialisiert werden können (Artikel 15). Seit etwa zwei Jahren versuchen daher zehntausende Berliner mit dem Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“, Artikel 15 praktisch zum ersten Mal zur Anwendung zu bringen.

    Weiterlesen...  
  • Hinweisschilder für Hindenburgdamm

    Neue Geschichtsdebatte um Straßennamen

     

    LICHTERFELDE/STEGLITZ. Am Nord- und Südende des Hindenburgdamms sollen Hinweisschilder angebracht werden, die über den einstigen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (1847-1934) informieren.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok