Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 2. Juli. + + + Redaktionsschluss ist der 27. Juni. + + +

Baeke Stapel300419Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 06/2019 vom 21. Mai 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Spatenstich für „Biomalzspange“

Baubeginn für letztes Teilstück des Teltower Spangensystems

TELTOW/STAHNSDORF. Viele Jahre lag das Vorhaben auf Eis, doch Mitte März erfolgte mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Baustart für die künftige „Biomalzspange".

Sie ist der letzte Abschnitt des bereits in den 1990er Jahren geplanten Teltower Spangensystems, das eine Entlastung der Potsdamer Straße durch die Umfahrung des Ruhlsdorfer Platzes ermöglichen sollte. Das wurde in den ersten zehn Jahren nach der Jahrtausendwende mit dem Bau der „Südspange“ zwischen der Ruhlsdorfer Straße und der Mahlower Straße, der „Ostspange“, zwischen der Mahlower Straße und der Lichterfelder Allee, sowie der „Nordspange“, von der Zehlendorfer Straße zur Oderstraße, erreicht. Es folgte die „Bogenspange“, die das Techno Terrain an die Potsdamer Straße anschloss. Danach war Schluss. Die geplante „Biomalzspange“ vom Kreisverkehr Potsdamer Straße bis Iserstraße konnte nicht realisiert werden. Stattdessen erfolgte jetzt eine Anbindung der im Techno Park endenden Quermathe zum Kreisverkehr Potsdamer Straße. Deren Besonderheit: Von den etwa 645 Metern Gesamtlänge liegen 400 Meter auf Teltower und rund 245 Meter auf Stahnsdorfer Areal. Mehrere Anläufe, die Spange zu bauen, scheiterten an Protesten und Klagen einer Initiative von Anwohnern auf Stahnsdorfer Seite, die unzumutbare Lärmbelästigung befürchteten. Dem wurde in den Planungen des Ingenieurbüros Baurconsult mit einem Lärmschutzsteilwall, der 120 Meter lang und 4 Meter hoch ist, Rechnung getragen. In die 7,50 Meter breite Fahrbahn des Spangenteils wird außerdem lärmarmer Splittmastix-Asphalt eingebracht. Weiterhin ist sie mit beidseitigem, anderthalb Meter breitem Fahrradschutzstreifen ausgestattet. Abseits der Fahrbahn wird es zwei Meter breite Gehwege geben. An den Kosten von ca. 1,8 Millionen Euro für die „Biomalzspange“ beteiligt sich die Stadt Teltow mit etwa einer Million Euro, die Gemeinde Stahnsdorf trägt rund 800000 Euro. Die Auftraggeber konnten für ihr Projekt jedoch Fördermittel vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung akquirieren, die knapp 50 Prozent der Baukosten ausmachen werden. Bauausführende ist die Strabag AG. „Diese Nordanbindung wird viele Stahnsdorfer Bürger von einem beträchtlichen Teil des Durchgangsverkehrs befreien. Nach Fertigstellung der Straße werden wir eine weitere Verkehrszählung durchführen, so wie es im September 2018 beschlossen wurde“, betonte Bernd Albers. „Mit dem Bau der Biomalzspange steht unser Spangensystem vor dem Abschluss. Es garantiert eine großräumige Umfahrung des Teltower Stadtzentrums und wird die Lebensqualität vieler Einwohner entscheidend verbessern“, äußerte Thomas Schmidt. Beide Bürgermeister zeigten sich erleichtert darüber, dass das Projekt nun endlich startete und griffen motiviert zu den Spaten. Das Verbindungsstück zwischen den Gewerbegebieten "Techno Terrain" Teltow und dem Stahnsdorfer "Techno Park" soll bis zum Herbst 2019 fertiggestellt sein. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: CA

 

Ressort: Regionales, Politik, Verkehr

BC Angebot Header

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Bunte Gesellschaft besucht den Rathausmarkt

    KLEINMACHNOW. Bei der zweiten deutschlandweiten Aktionswoche zur Kindertagespflege nahmen auch zahlreiche Tagesmütter und -väter aus Kleinmachnow und Stahnsdorf teil.

    Weiterlesen...  
  • Spitzenkandidaten stellen sich vor

    Am 26. Mai 2019 sind Kommunalwahlen

    TKS. In alphabetischer Reihenfolge: B.I.T. (Teltow), BiK (Kleinmachnow), Bündnis 90/Die Grünen Stahnsdorf, Bürger für Bürger Stahnsdorf, CDU Teltow, CDU-Gemeindeverband Stahnsdorf, Die LINKE Teltow, Die LINKE Kleinmachnow, Die LINKE Stahnsdorf, FDP Teltow, FDP Kleinmachnow, FDP Stahnsdorf, SPD Teltow, SPD Kleinmachnow, SPD Stahnsdorf

    Kandidaten stellen sich vor.

     
  • Leinen los und ahoi

    Stadthafen ist eröffnet

    TELTOW. Wie auf Bestellung schob der Wind die Wolken weg und Tausende machten sich am Muttertag (12.5.2019) bei schönstem Frühlingswetter auf den Weg zur Hafeneröffnung.

    Weiterlesen...  
  • 55 neue Wohnungen für Genossenschaftler

    TWG feierte die Fertigstellung des neuen Wohnblocks

    TELTOW. Einen guten Grund zu feiern hatte die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft (TWG) eG am 10. Mai: Es galt, ein Schmuckstück einzuweihen, den Neubaublock Albert-Wiebach-Str. 6 a und b.

    Weiterlesen...  
  • Direktorenvilla der einstigen Porzellanfabrik

    Besichtigung am Internationalen Museumstag 2019

    TELTOW. Das denkmalgeschützte Kleinod in der Potsdamer Straße 16 in Teltow konnte in diesem Jahr dank Eigentümer Rocco Weyers am Internationalen Museumstag ebenfalls von Interessierten besucht werden.

    Weiterlesen...  
  • Letzte Gemeindevertretungssitzung vor der Kommunalwahl

    CDU/FDP-Antrag, die „Aufkommensneutralität der Grundsteuer zu garantieren“, abgelehnt

    KLEINMACHNOW. Die Kommunalwahlen finden am kommenden Sonntag statt. Die CDU/FDP-Fraktion hat die letzte Sitzung der Gemeindevertretung zum Anlass genommen, per Antrag die Frage aufzuwerfen, wie die Parteien zur Umsetzung der Grundsteuerreform stehen.

    Weiterlesen...  
  • Wie weiter mit Fridays For Future?

    Die Zeit des lustigen Schwänzens ist vorbei

    BERLIN/REGION. In den Neunzigern galten Jugendliche als unpolitische Konsumenten. Das kann zum Bedauern mancher Politiker nicht mehr behauptet werden. An den vielen internationalen Protestbewegungen der letzten 20 Jahre war stets der Nachwuchs beteiligt. „Fridays For Future“ fußt nun allein auf Schülern und Studenten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok