Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 26. November. + + + Redaktionsschluss ist der 21. November. + + +

Baeke Stapel291019Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 11/2019 vom 29. Oktober 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Aufgaben der Pflegepolitik

Wiedersehen mit Franz Müntefering

 

KLEINMACHNOW. Am hochsommerlichen Abend des 25. Juli trafen sich SPD-Politiker aus Teltow und Kleinmachnow in den Neuen Kammerspielen, um über Rente und Pflege im Alter zu sprechen.

Als Stargast fungierte der ehemalige SPD-Generalsekretär und Vizekanzler Franz Müntefering, um den SPD-Spitzenkandidaten zur Landtagswahl, Sebastian Rüter, zu unterstützen. Er stellte sein neues Buch „Unterwegs. Älterwerden in dieser Zeit“ vor.
Müntefering verbringt seinen „Unruhezustand“ mit sozialem Engagement: Seine aktuelle Hauptaufgabe ist der Vorsitz der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. (BAGSO) sowie die Präsidentschaft beim Arbeiter-Samariter-Bund e.V. Deutschland. Als bestimmendes Thema der BAGSO und auch seines Buches benannte er die Frage: „Wie wollen wir morgen leben und was können wir dafür tun?“
Auch Rüter erklärte, er sei mit der Frage in seiner Funktion als Eisenbahngewerkschafter oft konfrontiert, denn im Einigungsvertrag von 1990 sei die Rentenübergabe von 70 sozialen und beruflichen Bevölkerungsgruppen vergessen worden, wie z.B. die der Eisenbahner.
Die anschließende Diskussion mit dem Publikum drehte sich jedoch um die Pflege. Die Monetarisierung der Krankenhäuser wurde bemängelt, sowie die geringe Zahl an Beschäftigten in der stationären und ambulanten Pflege. Müntefering verwies auf den Bundestagsvorstoß von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Familienministerin Franziska Giffey (SPD) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu Anfang Juni. Diese hatten einen flächendeckenden Tarifvertrag, erleichterte Ausbildung und Teilzeitverträge vorgeschlagen, um die 100000 bundesweit fehlenden Pflegekräfte zu besetzen. Müntefering riet den Beschäftigten, sich gewerkschaftlich zu organisieren und schlug Vorsorgeverträge für Senioren und finanzielle Zuschläge für pflegende Angehörige vor. Rüter ergänzte, dass private, häusliche Pflege eine psychische und physische Belastung sei, die nicht jeder leisten könne.
Für diejenigen, die es versuchen, hatte Edith Lowack in Kleinmachnow vor 12 Jahren mit der Arbeiterwohlfahrt das „Netzwerk Pflegebegleitung“ aufgebaut. Dessen Beratungsarbeit sei jedoch durch das „zu komplizierte“ zweite Pflegestärkungsgesetz (2016) erschwert worden. Eine Mitarbeiterin der Allgemeinen Ortskrankenkasse Nordost wies darum auf deren „Pflege Akademie“ hin.
Von der Regionalpolitik forderten Anwesende die Unterstützung und fachliche Kontrolle von „Senioren-WGs“. Auch müssten mehr Pflegestützpunkte und bezahlbarer, altersgerechter Wohnraum geschaffen werden. Conrad Wilitzki

 

Foto: CW

 

BU: Politik, Senioren

BC Angebot Header4

 

 

  Hausmeister im SportForum Kleinmachnow gesucht!

 

Hausmeister

 

 

 

 

 

  

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Wenn die Pflege der Eltern ein Betreuungsfall wird

    Lokaljournalistin schreibt über eigene Erfahrungen und klärt auf


    KLEINMACHNOW. „Albtraum Betreuung – Was passieren kann, wenn Sie zum Betreuungsfall werden“: Der Erfahrungsbericht der Kleinmachnower Lokaljournalistin Heidrun Lange bewegt, weil sie in ihrem frisch erschienen Buch ein Tabu-Thema anspricht und weil sie mit ihrer Familiengeschichte zeigt, dass es jeden treffen kann.

    Weiterlesen...  
  • Wachsen und gedeihen wie ein Baum

    Deutsch-französische Städtepartnerschaft gewürdigt


    TELTOW. Im Umfeld des alljährlichen Stadtfestes um den 3. Oktober, das alljährlich von Vertretern aus den Partnerstädten besucht wird, galt es 2019 ein besonderes Jubiläum zu feiern: das (offizielle) 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Teltow und Gonfreville l’Orcher.

    Weiterlesen...  
  • Literatur unter die Menschen bringen

    Über 50 Jahre „Bücherstube“ im „Diako“


    TELTOW. Literatur, auch geistliche, muss nicht teuer sein. Die Magdalenen-Kirchengemeinde im Evangelischen Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin betreibt seit Jahrzehnten einen ehrenamtlichen Büchertisch.

    Weiterlesen...  
  • Ehrennadel der Gemeinde Stahnsdorf

    Engagierte Ehrenamtler ausgezeichnet

     

    STAHNSDORF. Bereits zum sechsten Mal hieß es: "Und die Ehrennadel der Gemeinde Stahnsdorf goes to" ...

    Weiterlesen...  
  • Neuer Leiter für Leo-Borchard-Musikschule

    Joachim Gleich ab Februar 2020 im Ruhestand

     

    ZEHLENDORF. Seit dem 1. Oktober hat die Leo-Borchard-Musikschule mit Christian Schommartz einen neuen Leiter. In einem „weichen Übergang“ teilt er sich noch bis Ende Januar 2020 das Büro mit Joachim Gleich, der das Haus seit fast 30 Jahren führt.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok