Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 25. Februar. + + + Redaktionsschluss ist der 20. Februar. + + +

Baeke Stapel150120Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 1/2020 vom 14. Januar 2020.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben bis 2019 und ab 2020 aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Naturtöne und Lichtinstallationen

Die Sommernacht des Südwestkirchhofs war ein voller Erfolg

STAHNSDORF. Die Anhänger der Sommernächte des Südwestkirchhofs sind treu und wurden dafür auch wieder belohnt.

Auch der Veranstalter, der Förderverein Südwestkirchhof, kann sich freuen: Für die diesjährige Sommernacht auf dem Friedhof haben sich noch mehr Besucher für die einzigartige Mischung von Kultur und Denkmal entschieden als im vergangenen Jahr. Um 18 Uhr begann der Abend mit Friedhofsgeflüster und Zille-Auftritt auf dem größten evangelischen Friedhof Deutschlands. Prächtige Mausoleen verwandelten sich für ein paar Stunden in Galerien und Lichtinstallationen – kombiniert mit gekonnt vorgetragenen Kurzkonzerten – machten den Augenblick zum Genuss. Am Rande verkauften Vereinsmitglieder Snacks und Getränke, die auf der grünen Wiese gemütlich auf Bierbänken verzehrt wurden. Der Förderverein des Kirchhofs rund um Friedhofsverwalter Olaf Ihlefeldt freute sich riesig, nicht nur über die tolle Resonanz beim Publikum, sondern auch darüber, dass alle Künstler auf ihre Gage an diesem Abend verzichtet haben. „Die Künstler haben ehrenamtlich für uns gearbeitet, das ist großartig“, berichtete der Fördervereinsvorsitzende Ihlefeldt. Wie jedes Jahr wird der Erlös des Abends dafür genutzt werden, den Denkmalschutz zu fördern und zur Erhaltung und Pflege der einzigartigen Friedhofsanlage eingesetzt. "Nichts ist lebendiger als ein Friedhof…", das Zitat von Theodor Fontane gab als Motto das Thema des Abends vor und spiegelte tatsächlich auch die Stimmung gut wieder. Künstlerin Frauke Schmidt-Theilig, die im Mausoleum der Familie Caspary ihre Gemälde zeigte, begeisterte sich: “Auf dem Südwestkirchhof sind so viele Künstler bestattet worden, dass ich es herausragend finde, mit meiner Kunst den Bogen zwischen Leben und Tod herstellen zu können.“ Das galt auch für die legendäre von Max Taut entworfene Grabstätte. Zum ersten Mal war sie so eindrucksvoll beleuchtet worden, dass viele Besucher das architektonische Meisterwerk neu für sich entdeckten. Vor der Stabholzkirche sang Albrecht Hoffmann alias "Pinsel-Heinrich" ein Medley aus Berliner Liedern und die schwarze Witwe, gespielt von Anja Kretschmer, flüsterte anrüchige Geschichten rund um den Tod aus dem Hinterhof-Millieu der 20er Jahre. Einen ganz besonderen Höhepunkt boten die drei Nachwuchs-Musiker der Kreismusikschule: Maria Gottwald, Fabian Eichler und Alvin Steinberger gaben an verschiedenen Grabstätten Kostproben ihres Könnens. Die Musiker von Alphorn-Absolut-Berlin verabschiedeten um 22 Uhr die Gäste mit ihren noch lange nachklingenden Naturtönen. Gesine Michalsky, 28.08.19

 

Foto: CA

 

Ressort: Kultur

BC Angebot Header4

 

 

  Hausmeister im SportForum Kleinmachnow gesucht!

 

Hausmeister

 

 

 

 

 

  

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Wieder viel los, 2020

    Im Mittelpunkt: 100 Jahre Landgemeinde Kleinmachnow

    REGION. Die ersten beiden Wochen eines neuen Jahres sind vielerorts den Neujahrsempfängen und -treffen und ersten Sitzungen in den Verwaltungen vorbehalten, so auch in unserer Region.

    Weiterlesen...  
  • „Biomalzspange": Eine Straße – zwei Namen

    Neue Umfahrung für den Verkehr freigegeben

    STAHNSDORF/TELTOW. Geplant war sie bereits vor über zehn Jahren, doch als es um die Umsetzung ging, konnte sie nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit, und damit vorfristig, fertiggestellt werden.

    Weiterlesen...  
  • Nachhaltigkeit und Klimaschutz

    Neue politische Projekte

    TELTOW. Am 29. November 2019 marschierte ein überparteiliches Bündnis vom Rathaus zum Ahlener Platz, um für mehr Klimaschutz in der Stadt zu protestieren.

    Weiterlesen...  
  • „Nichts ist lebendiger als ein Friedhof…“ (T. Fontane)

    20 Jahre Förderverein Südwestkirchhof e.V.

    STAHNSDORF. Sieben Menschen und ein Plan: den vielen Ideen und Interessenten – den Südwestkirchhof betreffend – einen Rahmen und die Möglichkeit zu geben, all die Pläne in die Tat umzusetzen.

    Weiterlesen...  
  • Weitere Gedenkstele enthüllt

    Ehrungen historischer Persönlichkeiten

    ZEHLENDORF. Am sonnigen Vormittag des 20. Dezembers wurde auf dem U-Bahnhofsvorplatz „Onkel Toms Hütte“ eine weitere rote Informationsstele vor rund 80 Schaulustigen enthüllt, diesmal für den Sozialdemokraten Richard Dreamert (1888-1957).

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok