+ + + Der nĂ€chste BÄKE Courier erscheint am 29. Mai. Redaktionsschluss ist der 21. Mai. + + +

Baeke Stapel020518Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 05/2018 vom 02. Mai 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC extra wohnung haus garten 0317

 


bc-news Header4

 

Oper einmal ganz anders

„Die Vier in Sevilla“ feiert am 19. Mai Premiere

 

KLEINMACHNOW. Das neue Opernprojekt Fantastic Opera feiert mit dem StĂŒck "Die Vier in Sevilla" am 19. Mai um 20 Uhr in den Neuen Kammerspielen seine Premiere. Die Kleinmachnower Sopranistin Ilona Nymoen hat die kĂŒnstlerische Leitung inne und Handlung sowie Inszenierung stammen aus der Feder der KĂŒnstler.
Zwei Paare, ein Pianist – von Midlife-Crisis, Liebeskummer, Euphorie, Verzweiflung und jeder Menge Rioja hin- und hergerissen – kĂ€mpfen sich tapfer durch den menschlichen Wahnsinn. „Was fĂŒr ein opernhaftes Thema“, befand der SĂ€nger (Bariton) und Autor der Handlung, Thomas Peter. Und so entstand eine Szenenfolge, die Höhepunkte aus bekannten Opern und Operetten umfasst. Die Besonderheit: Es wird ausschließlich deutsch gesungen. Und bewusst wird auf KostĂŒmierung und große Requisiten verzichtet. Schnörkellos, unmittelbar und direkt möchten die KĂŒnstler zeigen, dass Oper durchaus nicht uncool oder unmodern ist. Sie laden junge Leute und Junggebliebene dazu ein, mitzuerleben, wie viel Spaß sie machen kann.
Die KĂŒnstler haben bereits ihre Spuren in der deutschen und internationalen Opernlandschaft hinterlassen. „Die Vier in Sevilla“ ist ĂŒbrigens eine Produktion des Marketing Büro Zeugmann. Premiere 19. Mai, 20 Uhr, Neue Kammerspiele, Tickets im Vorverkauf 23 Euro, ermĂ€ĂŸigt 10 Euro. PM/BC

 

Foto: PM

 

Ressort: Kultur, Unterhaltung

 

fantastic opera

BC Angebot Header

 

 Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂŒr Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • WerftgelĂ€nde wird zum Wohnkiez

    Baustart am Teltowkanal erfolgt 2019

     

    ZEHLENDORF. Auf der anderen Kanalseite entwickelt die Investa Real Estate auf dem 2,5 Hektar großen GelĂ€nde der ehemaligen Teltow-Werft ein neues Wohnquartier – samt kleinem Hafen.

    Weiterlesen...  
  • Unter rosa KirschblĂŒtenpracht

    Hanami-Fest in Seehof und Sigridshorst gefeiert

     

    TELTOW. Die Natur richtet sich nun mal nach keinem Kalender. Deshalb bangen die Veranstalter des traditionellen Japanischen KirschblĂŒtenfest alljĂ€hrlich, ob es zum Hanami (jap. „BlĂŒten betrachten“) tatsĂ€chlich etwas zu betrachten gibt.

    Weiterlesen...  
  • Fehlende Baumkrone erinnert an Flugzeug-Absturz

    Auf den Spuren des 2. Weltkriegs mit der Volkshochschule und dem Heimatverein

     

    KLEINMACHNOW. Bei herrlichem Exkursionswetter lauschten zahlreiche Besucher einem spannenden Zeitzeugenbericht von GĂŒnter KĂ€belmann ĂŒber „Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf Kleinmachnow“.

    Weiterlesen...  
  • Ist die Osdorfer Straße noch zu retten?

    SVV stimmte Auslegungsbeschluss des Projekts "Diakonischer Stadtteil" zu

     

    TELTOW. Nachdem im vergangen Jahr der Entwurfs- und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 11 b "Diakonischer Stadtteil" von den Stadtverordneten abgelehnt worden war, stand eine verĂ€nderte Version in der April-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung auf der Tagesordnung – und wurde bestĂ€tigt.

    Weiterlesen...  
  • Historisches behutsam erneuern

    BI Sommerfeldsiedlung bietet kompetente Alternativ-VorschlĂ€ge fĂŒr Straßenraumplanung

     

    KLEINMACHNOW. Parken gehörte bisher zu den Freiheiten, die ĂŒberall im Ort geduldet war. Das Ă€ndert sich gerade. Am Zehlendorfer Damm sind Anwohner besonders betroffen von neuen Parkverboten.

    Weiterlesen...  
  • 80 Jahre alte GrundstĂŒcke ohne Bebauungsplan

    Die Debatte ĂŒber VerlĂ€ngerung Wolfswerder/Am Rund beginnt erst jetzt

     

    KLEINMACHNOW. Die Zukunft des Buschgrabens und der Straßen Am Rund und Wolfswerder standen im Mittelpunkt der Gemeindevertretersitzung im April. Auch der Antrag der GrĂŒnen, das Gebiet dauerhaft als GrĂŒnflĂ€che auszuweisen, wurde in die AusschĂŒsse zurĂŒckverwiesen.

    Weiterlesen...  
  • Zeitplan steht

    Umbauarbeiten des Steglitzer Kreisels haben begonnen

     

    STEGLITZ. Seit dem 17. April wurde in der Schloßstraße am U-Bahnhofausgang rechts des Steglitzer Kreisels ein 1 000 Tonnen schwerer 150-Meter-Autokran aufgestellt, der in den Folgetagen einen Turmdrehkran hinauf hievte.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-RĂ€tsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!