Header 2016 1



+ + + Neuer B√ĄKE Courier erscheint am 30. Oktober, Redaktionsschluss: 22. Oktober. + + +

Baeke Stapel250918Die aktuelle Ausgabe:

B√ĄKE Courier Nr. 10/2018 vom 25. September 2018.

Alte B√ĄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Oper einmal ganz anders

‚ÄěDie Vier in Sevilla‚Äú feiert am 19. Mai Premiere

 

KLEINMACHNOW. Das neue Opernprojekt Fantastic Opera feiert mit dem St√ľck "Die Vier in Sevilla" am 19. Mai um 20 Uhr in den Neuen Kammerspielen seine Premiere. Die Kleinmachnower Sopranistin Ilona Nymoen hat die k√ľnstlerische Leitung inne und Handlung sowie Inszenierung stammen aus der Feder der K√ľnstler.
Zwei Paare, ein Pianist ‚Äď von Midlife-Crisis, Liebeskummer, Euphorie, Verzweiflung und jeder Menge Rioja hin- und hergerissen ‚Äď k√§mpfen sich tapfer durch den menschlichen Wahnsinn. ‚ÄěWas f√ľr ein opernhaftes Thema‚Äú, befand der S√§nger (Bariton) und Autor der Handlung, Thomas Peter. Und so entstand eine Szenenfolge, die H√∂hepunkte aus bekannten Opern und Operetten umfasst. Die Besonderheit: Es wird ausschlie√ülich deutsch gesungen. Und bewusst wird auf Kost√ľmierung und gro√üe Requisiten verzichtet. Schn√∂rkellos, unmittelbar und direkt m√∂chten die K√ľnstler zeigen, dass Oper durchaus nicht uncool oder unmodern ist. Sie laden junge Leute und Junggebliebene dazu ein, mitzuerleben, wie viel Spa√ü sie machen kann.
Die K√ľnstler haben bereits ihre Spuren in der deutschen und internationalen Opernlandschaft hinterlassen. ‚ÄěDie Vier in Sevilla‚Äú ist √ľbrigens eine Produktion des Marketing BuŐąro Zeugmann. Premiere 19. Mai, 20 Uhr, Neue Kammerspiele, Tickets im Vorverkauf 23 Euro, erm√§√üigt 10 Euro. PM/BC

 

Foto: PM

 

Ressort: Kultur, Unterhaltung

 

fantastic opera

BC Angebot Header

 

  Pflanzen K√∂lle Bepflanzungsservice

Pflanzen Kölle Bepflanzungsservice

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz f√ľr Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Trotz Baustellen und Staus

    Regiobus arbeitet an Verbesserung seines Beförderungskonzepts

     

    REGION. In der TKS-Region wird dem √Ėffentlichen Personalnahverkehr (√ĖPNV) das Umsetzen seines Ziels, mehr Autofahrer f√ľr das Umsteigen auf den Bus zu gewinnen, nicht leicht gemacht. Daf√ľr sorgen nicht zuletzt die Langzeitbaustellen in allen drei Orten.

    Weiterlesen...  
  • Ruhlsdorfer Fest ohne R√ľbchen

    Beliebte Produkte statt frischer Ware f√ľr die G√§ste

     

    TELTOW/RUHLSDORF. Es zeichnete sich bereits vor der Aussaat im August ab: Mit den Teltower R√ľbchen k√∂nnte es knapp werden.

    Weiterlesen...  
  • Gipfeltreffen in Kleinmachnow

    Von der M√ľlldeponie zum gr√ľnen H√ľgel mit Rodelbahn: Stolper Berg er√∂ffnet

     

    KLEINMACHNOW. Gro√üer Andrang herrschte bei der gelungenen Er√∂ffnung des Stolper Berges als √∂ffentliche Gr√ľnanlage: Anwohner, Gemeindevertreter und die f√ľr den Umbau der M√ľlldeponie zum Naherholungsgebiet zust√§ndigen Mitarbeiter der P&E eroberten gemeinsam den Gipfel ‚Äď und dann sorgten Kleinmachnower Alphornbl√§ser auch noch f√ľr alpine Stimmung.

    Weiterlesen...  
  • Seniorenbegegnungsst√§tte wird er√∂ffnet

     

    STAHNSDORF. In dem seit l√§ngerem leerstehenden ehemaligen Lebensmittelgesch√§ft Hamberger wird am 28. September offiziell die neue Seniorenbegegnungsst√§tte f√ľr die Gemeinde Stahnsdorf er√∂ffnet.

    Weiterlesen...  
  • St√§dtepartnerschaftsvertrag unterzeichnet

    Weiteres Hinweisschild am S-Bahnhof enth√ľllt

     

    TELTOW. Nun ist die vierte St√§dtepartnerschaft offiziell besiegelt. Nach Gonfreville in Frankreich, Ahlen in Nordrhein-Westfalen und Zagan in Polen, unterh√§lt Teltow k√ľnftig auch eine Beziehung zu einer Stadt au√üerhalb Europas ‚Äď Rudong in der Volksrepublik China.

    Weiterlesen...  
  • Viel Altes erhalten und das Klima sch√ľtzen

    Wassergebundene Wegedecken machen oft Beton auf Gehwegen √ľberfl√ľssig

     

    KLEINMACHNOW. Wie bewährt sich eine so genannte wassergebundene Decke im Alltag? Nicht nur in unserem Ort sind viele Straßen und Gehwege schlecht oder gar nicht befestigt und harren einer Erneuerung.

    Weiterlesen...  
  • Zweiter Bauabschnitt fast geschafft

    Die Alte Dorfkirche offenbart weiteren Sanierungsbedarf

     

    ZEHLENDORF. ‚ÄěBesser man macht es gr√ľndlich, als zu schnell‚Äú, meint Eckard Siedke, Professor im Ruhestand. Er ist von der evangelischen Gemeinde beauftragt, die Sanierung der Alten Dorfkirche zu begleiten und beobachtet den Baufortschritt mit gro√üer Anteilnahme.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten B√ĄKE Courier-R√§tsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok