Beiträge

Oper einmal ganz anders

‚ÄěDie Vier in Sevilla‚Äú feiert am 19. Mai Premiere

 

KLEINMACHNOW. Das neue Opernprojekt Fantastic Opera feiert mit dem St√ľck "Die Vier in Sevilla" am 19. Mai um 20 Uhr in den Neuen Kammerspielen seine Premiere. Die Kleinmachnower Sopranistin Ilona Nymoen hat die k√ľnstlerische Leitung inne und Handlung sowie Inszenierung stammen aus der Feder der K√ľnstler.
Zwei Paare, ein Pianist ‚Äď von Midlife-Crisis, Liebeskummer, Euphorie, Verzweiflung und jeder Menge Rioja hin- und hergerissen ‚Äď k√§mpfen sich tapfer durch den menschlichen Wahnsinn. ‚ÄěWas f√ľr ein opernhaftes Thema‚Äú, befand der S√§nger (Bariton) und Autor der Handlung, Thomas Peter. Und so entstand eine Szenenfolge, die H√∂hepunkte aus bekannten Opern und Operetten umfasst. Die Besonderheit: Es wird ausschlie√ülich deutsch gesungen. Und bewusst wird auf Kost√ľmierung und gro√üe Requisiten verzichtet. Schn√∂rkellos, unmittelbar und direkt m√∂chten die K√ľnstler zeigen, dass Oper durchaus nicht uncool oder unmodern ist. Sie laden junge Leute und Junggebliebene dazu ein, mitzuerleben, wie viel Spa√ü sie machen kann.
Die K√ľnstler haben bereits ihre Spuren in der deutschen und internationalen Opernlandschaft hinterlassen. ‚ÄěDie Vier in Sevilla‚Äú ist √ľbrigens eine Produktion des Marketing BuŐąro Zeugmann. Premiere 19. Mai, 20 Uhr, Neue Kammerspiele, Tickets im Vorverkauf 23 Euro, erm√§√üigt 10 Euro. PM/BC

 

Foto: PM

 

Ressort: Kultur, Unterhaltung

 

fantastic opera

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok