BÄKE Courier informiert

Beitritt Tourismusverband Fläming?

Über Antrag wird in der nächsten GV-Sitzung entschieden  STAHNSDORF.  Für die nächste Sitzung der Gemeindevertretung beantragt die CDU Fraktion und die Fraktion der Grün-Linken den Beitritt zum Tourismusverband Fläming e.V. Dies scheint kurios, da ja Stahnsdorf nicht zum Fläming gehört. Doch laut Auskunft des Geschäftsführers des Verbands Daniel-Sebastian Menzel hat es mit der Bezeichnung seine Richtigkeit. Denn die sogenannte Reiseregion Fläming erstreckt sich bis vor die Tore Berlins. Gefragt, was die Vorteile eines Beitritts seien, antwortet Menzel, dass der Verband helfe, Tourismus-Potentiale zu entfalten und dem Gast, aber auch den Einheimischen Orientierung zu geben. Überhaupt sei der Verein auch für die Bevölkerung der Kommunen da, indem er über Naherholungsmöglichkeiten informiert und die Infrastruktur der Mitgliedskommunen stärkt und so einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leistet. Die Arbeit des Verbands kämen im Übrigen auch Freunden und Verwandten zu Gute. Denn diese seien häufig Gäste im Verbandsgebiet. Natürlich ist die Mitgliedschaft mit Kosten verbunden. Der Beitrag pro Jahr beträgt laut Menzel 10 Cent pro Bürger. Es gibt da sicher Projekte, die mehr kosten. Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Michael Grunwaldt hat bereits Zustimmung signalisiert und auch der Bürgermeister Bernd Albers ist bereit, sich überzeugen zu lassen. Im Oktober wird man dann sehen, ob es auch  SPD und AfD mit einem Beitritt einverstanden sind.
 

Share on facebook
Facebook