BÄKE Courier informiert

Neues Projekt der AWO in Teltow

Hilfe per Telefon bei Corona-Isolation

TELTOW. Die Folgen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sind vielfältig. So zeigte sich, dass Kontaktbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen zu Isolation, Einsamkeit, körperlichen Unwohlsein und psychischen Beschwerden führen können. Schon ein einfaches Darüber-Reden-können ist dann oft hilfreich. Deshalb hat der AWO-Ortsverband Teltow eine Telefon-Hotline für alle eingerichtet, die das Bedürfnis haben, über ihre Nöte zu sprechen.
Eine finanzielle Zuwendung der “Aktion Mensch” machte es möglich, das Projekt “Corona-Isolation – Akute Telefonhilfe” zu verwirklichen. Es startete bereits im Juni.
Seitdem haben sechs ehrenamtliche, in der Telefonberatung erfahrene Mitstreiter an fünf Tagen in der Woche ein offenes Ohr für die Probleme der Anrufer, die auch anonym bleiben können. Die Ehrenamtler sind von Montag bis Freitag jeweils von 15 bis 20 Uhr – unter Tel. (03328) 3369032 zu erreichen und können bei Bedarf Kontakt zu weiteren Beratungs- bzw. Hilfseinrichtungen vermitteln.
Das Telefon-Projekt läuft zunächst über einen Zeitraum von 12 Monaten. AWO/mck

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter