Golden Palace statt Kaiser Pagode

Neues Konzept, alte Räumlichkeiten 

STAHNSDORF.  Seit August wird in der ehemalige Kaiser Pagode in Stahnsdorf wieder chinesisch gekocht. Der neue Betreiber setzt dabei auf Essen vom Büffet. Allerdings kann man auch von der Karte bestellen. Die Bedienung ist sehr freundlich und die Karte im Gegensatz zu Zeiten der Kaiser Pagode übersichtlich.

Die ehemalige Kaiser Pagode, die in den 90iger Jahren entstanden ist, hatte durch Corona schwere geschäftliche Einbußen erlitten. Dass sich ein Chinese gefunden hat, das Restaurant weiterzubetreiben, ist als Glück anzusehen. Immerhin bietet der Bau nicht so viele andere Nutzungsmöglichkeiten. Wie der Golden Palace durch die Krise kommt, bleibt allerdings abzuwarten. Jedenfalls ist der Mut zu bewundern, in diesen Zeiten im Bereich Gastronomie zu investieren. Das gilt natürlich auch für das neue indische Restaurant Babu an der Schleuse.

Share on facebook
Facebook