BÄKE Courier informiert

Mexikoplatz verwüstet

Wildschweine wühlen den Rasen auf

ZEHLENDORF.  Vor sechs Tagen haben Wildschweine den Rasen am Mexikoplatz in Zehlendorf aufgewühlt. Der Schaden beläuft sich laut B.Z. auf 20.000 Euro Schaden. Dies ist der zweite Wildschweinangriff auf den Platz innerhalb von fünf Wochen.

Das Gelände, die 1904 angelegt wurde, bekam erst 1959 seinen heutigen Namen, und zwar in Anlehnung an die dort vorkommenden Straßen, die nach südamerikansichen Ländern benannt sind. Einst von einem französischen Botschafter als schönster Berlins Platz gepriesen, ist er seit 1987 Gartendenkmal. Deshalb kann auch kein Zaun aufgestellt werden, um weitere Wildschweinangriffe zu vermeiden.

Share on facebook
Facebook