BÄKE Courier informiert

Wo bleiben die Senioren?

Kritik an Presse und Behörden

REGION.  Die Kreisvorsitzende der Seniorenunion in Potsdam Mittelmark und Mitglied des Seniorenrats Stahnsdorf, Ingrid Scharf, kritisiert, dass ältere Mitbürger in der Berichterstattung zum Thema Corona zu wenig vorkommen. Während über Kitas und Schulen ausführlich berichtet wird, bleibe die Situation der Älteren unterbelichtet. Vielen gehe es nicht gut, weil sie lange keinen persönlichen Kontakt mehr gehabt hätten.

Sie forderte die Mitbürger auf, ältere Nachbarn zu kontaktieren. „Dazu muss man nicht persönlich vorbeischauen. Ein Telefongespräch kann manchmal schon Wunder bewirken.“ Weiter führte sie aus, dass es zwar zu begrüßen sei, dass nun endlich die Senioren durchgeimpft werden. Allerdings sei das Verfahren anfänglich so schlecht gelaufen, dass viele frustriert wurden, die versucht haben, telefonisch einen Impftermin zu bekommen.

Share on facebook
Facebook