BÄKE Courier informiert

Lastenräder für Kleinmachnow

Standort in Klärung

KLEINMACHNOW.   Lastenräder, auch Transporträder genannt, wurden in der Vergangenheit von der Post oder Eisverkäufern genutzt. Zunehmend sind sie Ausweis eines neuen Trends: Man transportiert die Kinder ökologisch korrekt im Lastenrad zur Kita. Nun diskutierte der Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Ordnungsangelegenheiten der Gemeinde Kleinmachnow über die Beschlussvorlage der Grünen Fraktion zum Thema Transporträder.

Laut dieser Vorlage soll die Gemeinde vier Lastenfahrräder, davon zwei mit E-Antrieb und zwei ohne, für Kleinmachnow anschaffen. Die Lastenräder sollen den Anwohnern, der Verwaltung, Unternehmen und Vereinen kostenfrei im Verleih (z. B. an der neuen Mobilstation) zur Verfügung gestellt werden. In der Begründung der Beschlussvorlage wird darauf hingewiesen, dass Kleinmachnow als Gemeinde mit der höchsten Autodichte pro Kopf in der Bundesrepublik, Anreize schaffen müsse, um vom Auto aufs Fahrrad umzusteigen.

In der Zusammenfassung der Ergebnisse der letzten Sitzung steht nun, dass die Vorlage noch einmal in den Ausschüssen besprochen wird. Es solle noch geklärt werden, wer den Verleih übernimmt und wo er stattfindet.

PM/Kü

Share on facebook
Facebook