Bürger befreien Kienwerder von Müll

Hundekot besonderes Problem

KIENWERDER.   Wie Regina Schwarz vom BUND mitteilte, haben sich am heutigen 8. Mai 15 Bürger getroffen, um den Frühjahrsputz in Kienwerder nachzuholen. Und dies schien auch dringend geboten zu sein. Denn man holte säckeweise Dreck aus dem Landschaftsschutzgebiet.

Der Umgang mit diesem schützenswerten Gebiet ist bedenklich. Doch besonders traurig ist, dass einige Hundehalter zwar den Kot ihrer Vierbeiner auflesen und eintüten, aber dann in der Umwelt katapultieren. Daher bittet sie die Gemeinde eindringlich am Ende des Wiesengrundes einen Mülleimer aufzustellen, um dieses Verhalten abzustellen. Für die Zukunft sei nun  geplant, weitere Putzaktionen durchzuführen.

Bilder: Putzaktion Kienwerder (Quelle: Regina Schwarz)

Share on facebook
Facebook