Widersprüche

Ein Kommentar

In der gestrigen Sitzung der Gemeindevertretung Stahnsdorf, an der ich teilgenommen habe, ist mir wieder aufgefallen, dass die Beschlussvorlagen, die eingebracht worden sind, sich irgendwie in ihrer Zielstellung widersprechen. So soll auf der einen Seite Natur geschützt werden. Dazu gab es einen von den Grünen/Linken angestoßenen Beschluss, Schottergärten zu verbieten. Ausarbeitung folgt. Auch die Forderung nach Blumenrabatten von der CDU zielt darauf ab, Insekten zu schützen. Doch dann sollen Lichtwege dafür sorgen, dass auch zwischen den Ortsteilen Fahrradwege beleuchtet werden. Dabei weiß jedes Kind, dass Lichtverschmutzung Insekten killt und dunkle Zonen wichtig sind für Fledermäuse und Eulen. Von den Kosten dafür wollen wir schweigen.

Und ebenso bekannt ist, dass in Stahnsdorf Wildschweine ihr Unwesen treiben. Wieso muss man da noch in Form von Rabatten Futterzonen einrichten, obwohl Kleinmachnow damit schon Erfahrungen gesammelt hat? Der allergrößte Widerspruch ist es aber, wenn man immer wieder den Haushalt fordert, aber nicht erklärt, wie man gegenfinanziert. Die Gemeinde, darauf wies der Kämmerer hin, wird so bald handlungsunfähig.

Aber vielleicht ergibt alles doch einen Sinn, wenn man sich Folgendes vor Augen hält: Das Geld, das man für dieses und jenes ausgibt, gehört einem ja nicht. Und die Insekten, die in der Nacht sterben, sieht man nicht. Und wenn die Wildschweine die Rabatten plündern, dann kann man ja noch in einem Folgeantrag beantragen, eine Mauer um die Rabatten zu setzen.

An manchen Stellen wären zumindest Absperrungen sogar sinnvoll. Der Parkplatz am Güterfelder Haussee in der Potsdamer Straße 2 wird kaum genutzt. Weil man dann fünf Minuten zum See laufen müsste? Das könnte in der Tat der Grund dafür sein, dass Besucher ihre Fahrzeuge im Landschaftsschutzgebiet abstellen, das liegt ein paar hundert Meter weiter. Da ist man näher dran. Aber ist das ein Grund, nun die Parkmöglichkeiten im Landschaftsschutzgebiet am Güterfelder Haussee zu verbessern? Wie gesagt: Irgendwie passt in dieser Gemeinde einiges nicht zusammen. Warum, das lohnte einer näheren Betrachtung.

Christian Kümpel

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn