BÄKE Courier informiert

Wieder abgesagt

TELTOW.  Die Stadt hat sich entschlossen, das diesjährige Teltower Stadtfest, welches für Oktober 2021 geplant war, abzusagen. „Wir bedauern die Absage sehr, müssen uns aber der immer noch unkalkulierbaren Pandemie-Lage beugen“, sagt Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt.

Das Teltower Stadtfest mit täglich mehreren zehntausend Besuchern gilt als das größte Volksfest zum Tag der Deutschen Einheit in den neuen Bundesländern. Es wird seit 30 Jahren rund um den 3. Oktober gefeiert und bietet neben einem hochkarätigen Bühnenprogramm auch zahlreichen Händlern und Schaustellern Platz. Seit vielen Jahren wird dafür das Gelände rund um die Rheinstraße genutzt.

Laut Beschluss der Länder-Staatskanzleien bleiben Schutz- und Hygienekonzepte, Kontaktnachverfolgung, Einlassmanagement, Tests sowie Abstands – und Maskenregelungen bei Großveranstaltungen zwingend notwendig. Beim Teltower Stadtfest mit freiem Eintritt, freiem Gelände und einem mobilen Publikum lassen sich diese Vorgaben weder umsetzen, noch finanziell darstellen. Zudem gilt der Länderbeschluss nur bis zum 11. September 2021 und wird bei vermutlich steigender Inzidenz nach den Sommerferien wieder verschärft. „Für die Großveranstaltungen im Herbst gibt es also keine Planungssicherheit“, so Schmidt.

 PM

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn