Wahlkampf beginnt

Erste Plakate hängen

REGION. In der Nacht von Sonntag auf Montag waren schon die ersten Wahlhelfer unterwegs, um Wahlplakate aufzuhängen. In Stahnsdorf war die FDP aktiv, um ihren Direktkandidaten, Linda Teuteberg, zu bewerben. Aber auch einige Plakate der Partei „die Basis“ wurden bereits gehängt. Andere Plakate kommen erfahrungsgemäß spätestens sechs Wochen vor der Wahl dazu.

Laut Gesetz dürfen Plakate nicht gehängt werden, wenn Verkehrszeichen verdeckt werden könnten. Auch an Kreuzungen muss man mit Vorsicht vorgehen. Nach der Wahl sind die Parteien verpflichtet, die Plakate auch wieder abzuhängen, und zwar innerhalb einer Woche. Insgesamt alles viel Aufwand für die Parteien.

Lohnt sich der? Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass insbesondere Fotos mit Slogans von Spitzenkandidaten wirken. Allerdings weniger, als von vielen vermutet. Einen gewissen Effekt haben auch gut gemachte und originelle Plakate. Besonders sinnlos sind Plakate ohne Bilder und mit viel Text. Den geht es wie den Wahlprogrammen. Sie werden ignoriert.

Bild: Wahlplakat Teuteberg (Foto Kü)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn