Asphaltweg abgelehnt

Nun Bodenverdichtung?

STAHNSDORF.   Seit Jahren bemüht man sich um einen Fahrradweg durch das Landschaftsschutzgebiet. Der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) hat in diesem Zusammenhang empfohlen, den Weg vom Dorfplatz Stahnsdorf zur Potsdamer Allee mit Bitumen zu versehen. Begründet wurde dies mit der überörtlichen Bedeutung der Strecke und der zu erwartenden Nutzungsfrequenz.

Die Mehrheit der Gemeindevertreter hatte in der Sitzung am 07.09.2021 allerdings Bauchschmerzen mit dieser Lösung, obwohl der Fachbereichsleiter Verkehrsflächen, Frank Piper, darauf hinwies, dass eine wassergebundene Decke an dieser Stelle schnell zerfahren werde. Auch die hohen Kosten von über 130. 000 Euro für eine Strecke von circa 300 Metern erschienen hoch. Nun soll geprüft werden, ob man den Boden verdichtet, um dort das Fahrradfahren zu ermöglichen. Ob dies überhaupt möglich ist, soll nun in den Ausschüssen noch einmal besprochen werden.

Bild: Upstallwiese (Foto Kü)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn