Luxus geht nicht mehr

Ein Kommentar

Die Gemeinde Stahnsdorf hat zurzeit viele Aufgaben zu stemmen. Feuerwehr-, Schul- und Kitaneubauten. Das kostet. Und dann noch die ganzen Baupreiserhöhungen! Kein Wunder, dass nun das Geld knapp geworden ist. Da muss man sich schon Gedanken machen, wo man sparen kann. Nun wir darüber nachgedacht, bei dem Industriemuseum in der Oderstraße anzusetzen. Das wird gemeinsam von Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf gefördert.

Wir reden da von ungefähr 80.000 Euro im Jahr. Da das Museum in Teltow beheimatet ist, mit Besuchern, die überwiegend aus Berlin und Teltow kommen, stellt sich die Frage, wo der Mehrwert für Stahnsdorf liegt. Und dass Kleinmachnow sich über eine Beteiligung von Stahnsdorf freuen würde, mag sein. Aber noch besser wäre es, den Anteil von Stahnsdorf zu übernehmen, wenn einer so viel Wert auf das Museum legt.

Und klar, dass Museum ist ein nettes Extra. Aber zu den Kernaufgabe der Gemeinde gehören eben Feuerwehr, Schule und Kita. Alles andere ist Luxus. Auf den muss man verzichten, wenn das Geld nicht da ist. Und dass es nicht da ist, ist wohl unbestritten.

Christian Kümpel

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn