Die richtige Uhr für die Winterzeit

Jugendliche haben Lösung für Zeitumstellung

REGION.  Kleinmachnower und Großbeerener Schüler der Maxim-Gorki-Gesamtschule übergaben Bürgermeister Tobias Borstel pünktlich zur Umstellung der Uhren auf die Winterzeit eine selbsthergestellte gläserne Sonnenuhr. Der Großbeerener Rathauschef bedankte sich bei den Schülern und Lehrern der Kleinmachnower Gesamtschule: „Es wird auch ein Geschenk zurück von uns für Kleinmachnow geben“.

Die Maxim-Gorki-Gesamtschule betreibt einen Glasfusing-Ofen und bietet dazu das gleichnamige Wahlpflichtfach an. Beraten wird die Schule von dem Glaskünstler und Glashüttenbetreiber Werner Kothe. Die Sonnenuhr für die Nachbargemeinde ziert das Stadtwappen. Sie hängt seit Freitag perfekt auf der Südseite der Feuerwehrwache direkt gegenüber dem Rathaus. Auch das Kleinmachnower Rathaus schmückt übrigens seit 2018 eine gläserne Sonnenuhr.

gm

BU: Tobias Borstel, Bürgermeister von Großbeeren (links), und Philipp Lenzen, Lehrer an der Gorki-Gesamtschule, mit den Schülern Luise Ulke, Todd Schlichting, Oliver Scheifler und Micharline Dyga.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn