BÄKE Courier informiert

Großes Unglück auf dem Wannsee

Heute vor hundert Jahren sank die "Storkow"

ZEHLENDORF.   Heute vor 100 Jahren kam es auf dem Großen Wannsee zu einem schweren Unfall. Der Dampfer “Kaiser Wilhelm”, der auf Heimfahrt war, rammte am 30. Oktober 1921 auf der Höhe des Havelecks die letzte von Kladow nach Wannsee fahrenden fahrplanmäßigen Fähre, die “Storkow”. Dabei wurde die Storkow so unglücklich getroffen, dass das Schiff innerhalb weniger Minuten sank. Bei dem Unglück starben 20 Personen.

Der Kapitän der „Kaiser Wilhelm“, so stellte sich später heraus, war betrunken. Er wurde deshalb wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Das Schiff selbst wurde 1927 in „Wega“ umgetauft. Gegen Ende des Krieges sank es durch Kriegshandllungen und wurde in der Folge verschrottet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn