Drei Landratskandidaten am Start

Ein Kommentar

POTSDAM-MITTELMARK.   Die SPD hat ihren Kandidaten, Marko Köhler, letzte Woche gewählt. Heute wird voraussichtlich Hans-Peter Goetz (FDP) in Kleinmachnow nominiert. Und morgen soll in Werder Christian Große (CDU) gekürt werden. Damit stehen die aussichtsreichsten Bewerber um den Posten des  Landrats in Potsdam-Mittelmark fest.

Marko Köhler kann als Amtsdirektor in Brück Erfahrung ins Feld führen. Christian Große, dessen Vater als Bürgermeister viele Jahre die Geschicke von Werder mitbestimmt hat, ist Beigeordneter in seiner Heimatstadt. Manche kennen ihn wegen des Anzeigenskandals rund um die Terme. Bei Köhler und Große weiß man eigentlich, was einen erwartet, bürokratisches Handeln von Verwaltungsbeamten. So wird auch ihre Politik aussehen: Keine großen Überraschungen bei maximaler Risikoscheu.

Und genau das ist die Chance für Goetz. Er könnte als Landrat eingefahrene Pfade verlassen, sei es bei den Gesundheitsämtern, der Schulpolitik oder der Wolfsproblematik. Alles Themen, bei denen man sich gern hinter Paragraphen versteckt. Was ebenfalls gerade für unsere Region wichtig ist: Er ist der einzige Kandidat aus TKS, dem Herz von Potsdam-Mittelmark.

Ja, unsere Region ist ein Schwergewicht in Potsdam-Mittelmark. Denn hier allein wohnen fast 70.000 Menschen, damit über ein Drittel aller Mittelmärker. Goetz, als Vertreter der Region, wäre durchaus ein Garant dafür, dass es hier endlich mit der S-Bahn hier vorangeht und die Verwaltung zumindest in Teilen näher an das Bevölkerungszentrum angebunden wird, Stichwort Verwaltungszentrum Beelitz-Heilstätten.

Ob man aber aus der Perspektive Werders oder Brücks die Dringlichkeit dieser Infrastrukturprojekte erkennt, darf bezweifelt werden. Goetz wäre deshalb für TKSler eigentlich die erste Wahl. Am 6. Februar 2022 wird man sehen, ob die Bürger in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf einen Sachwalter ihrer Interessen zum Landrat wählen werden oder lieber ein Weiter so. Man darf gespannt sein.

Christian Kümpel

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn