Axt-Angriff

Autofahrer rastet aus

ZEHLENDORF.   Es begann mit einer Nötigung am vergangenen Samstag in Zehlendorf-Mitte. Der Fahrer eines Pritschenwagens zwang einen Mini-Fahrer auf dem Teltower Damm anzuhalten. Darauf gab es ein Wortgefecht, dass mit einem Axtangriff des Pritschenfahrers beendet wurde. Allerdings war die Axt dabei noch verpackt. Als ein Anwohner schlichten wollte, wurde die Axt ausgepackt.

Der Beifahrer des Minis und der Anwohner konnten die Schläge mit den Armen abwehren. Der 40-Jährige Axtinhaber schlug dann noch auf den Mini ein, bevor er sich zu Fuß aus dem Staub machte. Ein Bekannter des Pritschenwagenfahrers, der wohl zufällig in der Nähe war, fuhr dann den Wagen des Aggressors davon. Der Wagen wurde später von der Polizei entdeckt, der Halter ermittelt und festgenommen.

Nun wird gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung im Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt. Wie sich bei einer Blutentnahme zeigt, war der Mann alkoholisiert. Da käme dann wohl auch noch Fahren unter Alkoholeinfluss dazu.

Bild: Axt (Foto JJuni auf Pixabay)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn