Es geht um den Stil

Eine Replik

Vor kurzem kam ein Kommentar von mir zum Thema TKS und Bürgermeister Bernd Albers. Olaf Binek, Gemeindevertreter in Stahnsdorf, ist anderer Meinung. Hier erhält er die Möglichkeit, seine Sicht der Dinge darzustellen.

Anders als im Kommentar von Christian Kümpel geht es den Gemeindevertretern nicht darum, dass wir einfach alles in TKS bezahlen sollen. Vielmehr geht es darum, dass wir die einzelnen Punkte betrachten und vor allem rechtzeitig mit den anderen Gemeinden ins Gespräch kommen. Das Industriemuseum und die Akademie 2. Lebenshälfte haben von der Absicht, aus der gemeinsamen Finanzierung auszusteigen erst Anfang Dezember erfahren, bei einem Vorlauf von einem Monat zu Vertragsende. Das ist keine Art, wenn es um Angelegenheiten geht, die seit fast 20 Jahren laufen.

Mit der Feuerwehr ist es dasselbe. Seit den 1990er Jahren wird die Teltower Feuerwehr durch die drei Kommunen getragen. Das zu hinterfragen ist in Ordnung. Das ist auch Teil des Auftrags der Verwaltung. Allerdings eine Beschlussvorlage einzubringen, die den 25 Jahre laufenden Vertrag ohne Frist kündigen soll, ist bestenfalls schlechter Stil, schlimmstenfalls der billige Versuch im aufkommenden Wahlkampf bereits Stimmen zu fangen, damit man sich als Heilsbringer präsentieren kann.

Olaf Binek

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn