Blitzeinbruch in Lichterfelde

Fünf Minuten waren genug

LICHTERFELDE.  Vor drei Tagen in der Nacht. Der Fahrradständer wurde als Rammbock eingesetzt. Der gestohlene Opel fuhr mit Wucht dagegen. Das Schutzgitter und die Ladentür brachen auf. Schnell sprang einer der Täter aus dem Wagen, schlüpfte in das Geschäft und raffte die Auslagen zusammen. Die Alarmanlage, die laut vernehmbar schrillte, schreckte die Gangster nicht ab. Als endlich die Polizei eintraf, waren die Täter unter Hinterlassung des Opels Richtung Drakestraße verschwunden. Die Ermittlungen übernahm die Polizeidirektion 4.

PM/Kü

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn