2022: Statt Hanami Kirschblütenwochen

Unterschiedliche Aktionen zum 20-jährigen Jubiläum

TELTOW. Weil während der Vorbereitungszeit noch nicht klar war, ob ein zentrales Hanami-Fest mit tausenden Besuchern möglich sein würde, entschieden sich die Umweltinitiative „Teltower Platte“ und die Stadt Teltow im Jubiläumsjahr für „Kirschblütenwochen“ mit vielen kleineren Veranstaltungen. „Wir wollen gerade in diesen Zeiten etwas leisere Töne anschlagen und vor allem darauf hinweisen, dass die traditionellen japanischen Kirschblüten auch für Frieden stehen, für Harmonie zwischen den Menschen“, sagen Markus Mohn und Bürgermeister Thomas Schmidt dazu.
Den Besuchern bleibt jedoch eine Wanderung durch die in Brandenburg einzigartige Kirschblütenallee, die 1000 Bäumchen zählt, unbenommen. Sie wurde vom Geld, das Japaner aus Freude über die Beendigung der Teilung Deutschlands gespendet hatten, auf dem einstigen Grenzweg, an dem die Mauer verlief, angelegt. Vor 20 Jahren, am 5. Mai 2002, fand dann das erste Japanischen Kirschblütenfest statt – und wurde zur begeistert angenommenen Tradition.
2022 sind es nun also die „Japanischen Kirschblütenwochen“. Sie begannen am 13. April mit einer Open-Air-Ausstellung an zwei Orten auf der Kirschblütenallee: in Seehof zwischen Lichterfelder Allee und Marienfelder Anger, in Sigridshorst zwischen Japan-Eck und Kriemhildstraße.
Ende April hatte die Jugendkunstschule der Stadt Teltow einen Kunstworkshop vor Ort angeboten und es fand eine Fahrradtour auf der Allee längs des Mauerwegs über Seehof bis hin zur Lichterfelder Allee statt.
Für den 4. Mai verlost die Stadt Karten für eine exklusive Führung über die Kirschblütenallee. Sie startet um 17 Uhr, wobei ein tolles Geschenk auf die Teilnehmer wartet.
Bis Mitte Mai können sich Interessierte aber auch von Zuhause aus durch den beliebten Kirschblütenticker mit aktuellen Fotos auf der städtischen Website www.teltow.de über den gegenwärtigen Stand der Kirschblüten informieren. PM/mck

Weitere Aktionen

30.April und 1. Mai: Cosplay, Anime and Friends. Welcome! – Die Community trifft sich unter der Blüte!
8. Mai, 14 Uhr: Picknicken zum Ausklang der Hanami-Wochen, begleitet von japanischen Trommelklängen
– Minikonzert von iki iki TAIKO, umrahmt von Mitmachangeboten (Bereich Seehof)

Bild:

Die Geschichte der japanischen Kirschblütenallee erzählt die Outdoor-Ausstellung am Teltower Hafen. (Foto: mck)

Share on facebook
Facebook