Badeunfall im Schlachtensee

30-Jähriger verstarb im Krankenhaus.

SCHLACHTENSEE.   Deutschland gehört statistisch betrachtet zu den Ländern, die für Schwimmer sicher sind. Im Jahre 2021 sind nur circa 300 Menschen ertrunken, wenn man die Opfer der Ahrflut nicht einrechnet. Zum Vergleich: In Bangladesch ertrinken jedes Jahr 18.000 Personen. Nun kam es am Schlachtensee dennoch zu einem dieser tragischen Ereignisse.

Ein 30-jähriger Mann erlitt laut B.Z. am Samstag einen Badeunfall. Trotz Reanimation verstarb der Schwimmer später im Krankenhaus. Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Gefährlich wird es jedenfalls immer dann, wenn man alkoholisiert ins Wasser geht und sich bei heißem Wetter ohne Abkühlung in einen See begibt. Das letzte Opfer des Schlachtensees wurde ein Stand-up-Paddler im Jahre 2021, der nur tot aus dem Gewässer geboren werden konnte.

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn