Großbrand am Sprengstofflager

Brandgeruch auch in der Region wahrnehmbar

NIKOLASSEE. Im Grunewald ist es gestern zu einem Großbrand gekommen. Auslöser war wohl eine Explosion auf dem Sprengplatz Grunewald, einem Areal im Berlin Ortsteil Nikolassee. Dort werden nach Angaben von Wikipedia pro Jahr sechs bis acht Großsprengungen und 70 kleinere Sprengungen durchgeführt, zum Beispiel um Blindgänger zu unschädlich zu machen.

Der Brand, dessen Geruch selbst in TKS wahrnehmbar war, hatte zur Folge, dass nicht nur die Avus gesperrt werden musste. Auch der Bahnverkehr ist unterbrochen. Die Feuerwehr selbst kommt an den Brand nicht heran, da sich dieser schwerpunktmäßig am Sprengplatz befindet. Der Verkehr ist nach letzten Informationen immer noch unterbrochen.

PM/Kü

Bild: Pixabay

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn