Erster Spatenstich für Gesamtschulneubau

Größtes Bauvorhaben des Landkreises nimmt Gestalt an

TELTOW. Mit dem traditionellen 1. Spatenstich am 26. Mai trat das größte Investitionsvorhaben des Landkreises Potsdam-Mittelmark in die Realisierungsphase ein.
Auf dem Gelände an der Mahlower Straße, in Höhe der Gustl-Sandtner-Straße, entsteht der Neubau der künftigen „Grace-Hopper-Gesamtschule“, die als 4- bis 5-zügige Gesamtschule mit 3-zügiger gymnasialer Oberstufe bis zu 800 Schüler aufnehmen kann. Die geplante Bauzeit wird rund zweieinhalb Jahre betragen. Im Schuljahr 2022/2023 soll die auf kreatives und digitales Lernen ausgerichtete Schule ihren Lernbetrieb aufnehmen.

Der Landkreis setzt hier ohne jegliche Förderung ein anspruchsvolles Vorhaben um und investiert dafür über 40 Millionen Euro. Das bedeute eine große Verantwortung für alle am Projekt beteiligten Akteure. Der Landkreis werde das Projekt allein stemmen müssen – und dies auch tun, äußerte Landrat Wolfgang Blasig dazu.
Trotz des bestehenden Zeitdrucks soll eine moderne und zweckmäßige, zugleich aber attraktive Architektur in Teltow Gestalt annehmen. Das Grundstück am östlichen Rand der Region TKS wurde gewählt, weil es beste Gestaltungsmöglichkeiten bietet und durch Anbindung an S-Bahn und Bus sehr gut erreichbar ist. Dabei sind auch die Radfahrer nicht vergessen, da es auf dem Gelände 664 Fahrradstellplätze geben wird. Der gewählte Standort ermöglicht auch eine großzügige Außenraumgestaltung mit vielfältigen Angeboten für die unterrichtsfreie Zeit und den Schulsport.
Architektonisch bedeutsam ist die Kombination von Sporthalle und Schulgebäude in einem Objekt, Nutzung von Synergien, wie z.B. nur ein Aufzug, eine kompakte Bauform und damit kurze Wege.
Neben einer großzügigen Mensa mit Küche sowie extra Cafeteria wird das Gebäude über eine eigene Aula mit fester Bühne und entsprechender Veranstaltungstechnik verfügen. Besonders der innovative Grundriss – fünf Lernhäuser gruppieren sich um einen zentralen Kommunikationskern – begeisterte bereits bei der ersten Präsentation 2018.
Gesetzt wird während der gesamten Bauphase auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Nutzer, Bauherrn und dem Planungsbüro Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH. PM/MCK, 23.06.20

Bild: Bereit für den 1. Spatenstich: Landrat Wolfgang Blasig und Bürgermeister Thomas Schmidt (Mitte).
Foto: Landkreis PM

Share on facebook
Facebook

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.