BÄKE Courier informiert

Intervention Aiko Shimotsuma

Eröffnung im Kunsthaus Dahlem

DAHLEM. Am 13. August eröffnet um 18 Uhr die “Intervention” der japanischen Künstlerin Aiko Shimotsuma. Es begrüßt Dr. Sabine Ziegenrücker vom Vorstand der Bernhard-Heiliger-Stiftung im ehemaligen Atelier Heiligers im Ostflügel des Kunsthauses Dahlem (Käuzchensteig 8–12). Das Kunstprojekt wird noch bis zum 31. August zu sehen sein.

Aiko Shimotsuma betrachtet Kunst als Experiment. In der Intervention wird der Betrachter zum Bestandteil einer ortsspezifischen Installation. Eine der Installationen wird allerdings nur am Eröffnungsabend zu sehen sein. Shimotsuma, die in Berlin lebt und arbeitet, erhielt das Bernhard-Heiliger-Stipendium in diesem Jahr zuerkannt. PM/CW

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter