Tina Reich (Vors. Rübchenverein Teltow), Gabrielle Schiemann (SB Stahnsdorf), Sybille Langner (Vors. HV Teltow), Marion Storm (Vors. SB Stahnsdorf)

BÄKE Courier Sommerfest

Gute Gespräche bei hohen Temperaturen

GÜTERFELDE  Genuss Nummer 7 ist eine ganz besondere Lokalität. Am Kirchplatz in Güterfelde gelegen, kann man dort wunderbar im Freien essen und trinken und die herrliche Atmosphäre eines traditionellen Dreiseitenhofs genießen.
Am Freitag, den 21.8.2020, traf sich nun dort Prominenz aus TKS zum BÄKE-Courier-Sommerfest. Der Bürgermeister der Gemeinde Stahnsdorf, Bernd Albers, kam schon pünktlich um 15 Uhr und  war bald vertieft in ein Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzendern der FDP Teltow, Hans-Peter Goetz. Vermutlich ging es um Themen, die beide Kommunen betreffen, wie eine gemeinsame Schwimmhalle für TKS. Dietmar Otto, Fraktionsvorsitzender der SPD Stahnsdorf, diskutierte mit anderen Gemeindevertretern. Das Badeverbot am Güterfelder Haussee erregte die Gemüter der Politiker. Einig war man sich allerdings darin, dass Baden weiterhin möglich sein muss. Ines Schröder-Blohm von der CDU Stahnsdorf freute sich, ihren Fraktionskollegen, Richard Kiekebusch zu treffen, den Sohn der Betreiberin des Restaurants. Auch die Vorsitzenden der Heimatvereine waren gekommen. Sybille Langner, die Vorsitzende des Heimatvereins Teltow, ventilierte zu später Stunde die Idee eines gemeinsamen Museums in TKS.
Gegen acht Uhr abend gingen die letzten Gäste, nicht ohne sich zu versprechen, im nächsten Jahr wiederzukommen. Denn man hat nicht oft die Gelegenheit, sich so zwanglos zu treffen, um sich auszutauschen und alte Freundschaften aufzufrischen.

(Fotos: mck)

Dietmar Otto im Gespräch mit Marion Boas und Christian Kümpel
Dr. Axel Müller (Vors. Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow), Bernd Albers (Bürgermeister Stahnsdorf), Hans-Peter Goetz (FDP Teltow), Peter Reichelt (Orts-Chronist Stahnsdorf) und der ehemalige Herausgeber des BÄKE Couriers, Uwe Valentin (v.l.n.r.)
Share on facebook
Facebook