Mit “Teltower Rübchen” unterwegs

PlusBus-Linie X1 wirbt für regionale Spezialität

TELTOW. Mit einem besonderen Design präsentiert sich ab sofort einer der Gelenkbusse auf der Linie X1, die zwischen Bahnhof Teltow und Potdam-Haupbahnhof verkehrt. Neben dem stilisierten Teltower Rübchen zeigt er die Silhouetten von Sehenswürdigkeiten der Kommunen, die die Linie durchfährt: das Teltower Heimatmuseum und die St. Andreaskirche sowie die Stabholzkirche auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof.
Vorgestellt wurde der PlusBus “Teltower Rübchen” am gestrigen Nachmittag von Hans-Jürgen Hennig, GF der Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH,  Thomas Schmidt, Bürgermeister von Teltow, und Tina Reich, Vorsitzende des Fördervereins für das Teltower Rübchen (Foto). Alle drei zeigten sich erfreut über das gelungene Ergebnis, mit dem auf künstlerische Weise die Werbung für den ÖPNV mit der für die Region verbunden wurde.
In Potsdam-Mittelmark verkehren bereits die thematisch gestalteten PlusBusse “Hoher Fläming” und “Beelitz-Zauche” sowie der Kulturbus, die Burgenlinie und der Powerbus “Werder”, der 2019 als schönster Linienbus Deutschlands ausgezeichnet wurde. mck

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter