Fertige Kreisstraße und vier Kreisverkehre

Kreisstraße 6960 feierlich eröffnet

STAHNSDORF. Heute haben Landrat Wolfgang Blasig und Bürgermeister Bernd Albers gemeinsam die neue Kreisstraße “Potsdamer Allee” eröffnet. Nach ungefähr zwei Jahren Bauzeit ist die 2,5 Kilometer lange Strecke mit vier Kreisverkehren und neuer Trinkwasserleitung fertig geworden. Darauf sei man stolz, meinte Blasig.
In seiner Rede betonte er auch, dass es trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit dem Land wegen der Baukosten gelungen sei, dass Projekt zu einem guten Ende zu führen. Tatsächlich gehörte die Straße nämlich ursprünglich dem Land, welches die Strecke dem Kreis übertrug. Die Kosten für die dabei notwendige Reparatur waren dabei strittig. Albers erinnerte noch einmal an die Geschichte der Allee, die gebaut wurde, um die Arbeiter aus Potsdam nach Teltow und Stahnsdorf zu bringen. Wer heute in diese Richtung fahren wolle, der sei nach dem Rückbau nun besser beraten, die L40 und die L77 neu zu nehmen.
Hinter den Kulissen gab es ein wenig Kritik. So monieren einige, dass es Höhe Beethovenstraße keinen Zebrastreifen für die Kinder gebe, die zur Zille-Schule wollen. Auch seien die Kreisverkehre so flach, dass man sie einfach übersehe. Aber genau das sei auch gewünscht, damit Rettungsdienste sie jederzeit überfahren können, wurde von der Verwaltung klargestellt. Schließlich erschien es einer Gemeindevertreterin  bemerkenswert, dass die Fahrradfahrer nun sowohl auf der Straßen eine Fahrradspur als auch einen Fahrradweg neben dem Bürgersteig hätten.
Albers stellte abschließend in Aussicht, dass man sich noch um die Begrünung bemühe. Immerhin handelt es sich bei der Strecke um eine Allee. Diese werden traditionell immer von Bäumen gesäumt. 
Kü, Foto: Kü

Share on facebook
Facebook