Wochenmarkt in Stahnsdorf

Friedrich-Weißler-Platz wird vorbereitet

STAHNSDORF.  Ein Wochenmarkt ist eine schöne Sache, wenn er angenommen wird. Die Grünen/Bündnis 90 haben deshalb vor mehr zwei Jahren eine Beschlussvorlage zur Errichtung eines Wochenmarktes in die Gemeindevertretung eingebracht, die mehrheitlich angenommen wurde und nun umgesetzt werden soll. Der Markt soll rund um den Friedrich-Weißler Platz in Stahnsdorf entstehen.

Laut Bürgermeister Bernd Albers sei ein möglicher Wochenmarkt allerdings nicht vor Anfang Frühling 2021 geplant, vorausgesetzt Corona mache keinen Strich durch die Rechnung. Zurzeit treffe man nur die Vorbereitungen, wie zum Beispiel Leitungen legen. Viel wird davon abhängen, ob der Wochenmarkt der Konkurrenz die Stirn bieten kann. Wochenmärkte gibt es zum Beispiel in Kleinmachow gleich zweimal, nämlich am Rathaus-Markt und am Adam-Kuckhoff-Platz.

Und natürlich gibt es auch Kritik an der Örtlichkeit. So meinte der ehemalige Gemeindevertreter Peter Weiß, dass der Friedrich-Weißler-Platz aus verschiedenen Gründen ungeeignet sei. Verkehrlich wäre es zum Beispiel problematisch, weil die Wilhelm-Külz-Straße gesperrt werden müsse. Besser sei der Platz gleich hinter dem Gemeindezentrum. Dort soll allerdings ab Sommer 2021 die neue Feuerwache entstehen.  Und dass die Lage am Friedrich-Weißler-Platz zentral ist, steht außer Frage.

Foto Kü: Friedrich-Weißler-Platz Stahnsdorf

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter