Spannende Doku in Kleinmachnow

Zeitzeugen berichten über die Mauer und das Danach

KLEINMACHNOW.  Am 13. August 2021 jährt sich zum 60. Mal der Tag, an dem die Regierung der DDR die Grenzen zu West-Berlin und zur Bundesrepublik endgültig schloss. Es folgten 28 Jahre, in denen Familien getrennt waren, Menschen, beim Versuch diese Grenze zu überwinden, ihr Leben verloren. Am 9. November 1989 erreichten Frauen und Männer in der DDR, dass diese Grenze wieder geöffnet wurde.

Die Weltöffentlichkeit schaute auf die Vorgänge, die anschließend in diesem Teil der Welt abliefen. So auch der amerikanische Journalist und Dokumentarfilmer Peter Dollé. Als Deutschlandkorrespondent arbeitete er seit 1980 u.a. für AFN, PBS-TV, CNBC, Deutsche Welle und Public Radio International. Peter Dollé hat die Veränderungen in Kleinmachnow und Berlin mit großem Interesse verfolgt und daraus eine Dokumentation gemacht. „Growing together again“ (Es wächst wieder zusammen.)

Diese Dokumentation lebt nicht nur von den interessanten und beeindruckenden Bildern, sondern vor allem auch von den Interviews, die er mit Akteuren auch aus Kleinmachnow führte.

Nun wird die Kurzfassung dieses Filmes am Donnerstag, 12. August 2021, um 19 Uhr im Haus Jägerstieg 2 gezeigt. Der Filmemacher und Interviewpartner werden anwesend sein und stehen anschließend für Gespräche zur Verfügung.

Aufgrund der Coronasituation steht nur eine begrenzte Platzzahl zur Verfügung. Um Anmeldung bis 10. August 2021 im Büro des Heimatvereines wird gebeten. Telefonnummer: 033203-609606

PM

Bild: Mauer (Foto Pixabay)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn